Käuferschutz Echtheitsgarantie Warum Chrono24? Schweiz  | CHF
EinloggenEinloggen

Regulateur

Die Regulateur beeindruckt mit raffinierten Mustern auf ihrem Zifferblatt. Auch andere Teile der Uhr sind in Handarbeit veredelt. Das Guillochieren verleiht der Regulateur ihren einzigartigen Charakter. Unter einer Guilloche versteht man ein feines Ornament aus ineinander verschlungenen Linien.

Subscription

Die Subscription kombiniert prächtige Oberflächen mit klassischen Designelementen. Korn- oder Moirémuster verschönern ihr Zifferblatt. Der elegante Auftritt wird betont durch dezentrale Breguetzeiger, römische Ziffern und eine Zwiebelkrone. Das Werk lässt sich durch Saphirglas betrachten.

Skelett

Die Modellreihe Skelett erlaubt einen Blick ins Innere der Uhr. So lässt sich das Zusammenspiel der vielen unterschiedlichen Teile beobachten. Benzinger skelettiert seine Uhren in mühevoller Feinarbeit mit einer Goldschmiedesäge. Durch einen Glasboden schaut man von unten auf das verzierte Werk.

Classic

Die Classic-Kollektion offenbart die besondere Handwerkskunst von Jochen Benzinger. Sie stellt die Zeit zudem auf ungewöhnliche Art dar, etwa durch eine Stundenanzeige mit springenden Ziffern. Den Goldrotor des Classic-Chronographen Zeitmaschine graviert Benzinger nach Kundenwunsch.

Einzelstücke für Individualisten

Bei Benzinger entstehen einmalige Uhren. Sie betonen die Individualität und den Stil eines jeden Trägers. Kundenwünsche fließen in die Gestaltung ein, somit ist jedes Stück ein Unikat. Die Werkstatt bewahrt fast vergessene Handwerkskünste. Sie gehört zu den wenigen, die noch historische Techniken wie das Guillochieren perfekt beherrschen. Uhren dieser Art sind anderswo kaum zu finden.

Verzierungen nach alter Tradition

Beim Guillochieren kommt eine 80 Jahre alte und 500 Kilogramm schwere Spezialmaschine zum Einsatz. Auf Uhrenmessen ist der Koloss eine Attraktion. Das Guillochieren erlebte seinen Zenit im 18. und 19. Jahrhundert. Es wurde für Schmuck, Schreibgeräte und viele Gegenstände aus Metall eingesetzt. Heute gewinnt diese Handwerkskunst zur Zierde schöner mechanischer Uhren wieder an Bedeutung.

Spezialist für Gravur und Skelettieren

Gravieren und Skelettieren zählen zu den weiteren Merkmalen von Benzingers Uhren. Das Verzieren einer Oberfläche durch eine Gravur gehört zu den ältesten Handwerkskünsten. Um das Jahr 1500 führte Albrecht Dürer die Gravierkunst mit seinen Kupferstichen zur Blüte. Beim Skelettieren versieht Benzinger ein geschlossenes Uhrwerk mit etlichen Durchbrüchen. So gelingt Uhr für Uhr ein filigranes Meisterstück.

Film abspielen
Jochen Benzinger im Exklusiv-Interview mit Chrono24

Über Jochen Benzinger

Jochen Benzinger, Jahrgang 1961, stammt aus der Schmuck- und Uhrmacherstadt Pforzheim. Er lernte beim dortigen Obermeister der Graveure. Das Guillochieren brachte er sich selbst bei. Seit den 1980er-Jahren folgt er der Tradition so berühmter Guillocheure wie Peter Carl Fabergé. Jochen Benzinger gilt als einer der besten Uhrwerksveredler weltweit. Zu seinen Auftraggebern zählten IWC und Chronoswiss.

BrandBoutique

Exklusive Uhren direkt vom Hersteller