14 Inserate mit Anzeigen
Sortieren nach
Gesponsert
Ebel Classic Hexagon
GMT 46mm "Reduced Price"
1’483 CHF
+ 45 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
Gmt Dual Time Ref. 9301F61 Scatola e Garanzia Ebel 2011
1’588 CHF
+ 79 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
9301F61
1’443 CHF
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Ebel Classic Hexagon
E9305F71
1’974 CHF
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Ebel Classic Hexagon
Chronometer - Automatic - E9305F71
1’885 CHF
+ 35 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
E9303F61
1’956 CHF
Kostenloser Versand
Ebel Classic Hexagon
Iconic Hexagonal Pendant / Pocket Watch Solid Gold
4’000 CHF
+ 50 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
Ref. E9301F61 - Edelstahl-Lederband - Automatik Herren
1’781 CHF
+ 29 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
Gmt Ref. E9301f61
1’581 CHF
+ 57 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
1215808
3’227 CHF
+ 92 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
E9301F61
3’799 CHF
+ 228 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
1216009
2’769 CHF
+ 137 CHF Versand
Ebel Classic Hexagon
chronograph
3’290 CHF
Kostenloser Versand
Ebel Classic Hexagon
1215833
3’423 CHF
+ 92 CHF Versand

Die Classic Hexagon – Neuinterpretation eines Ebel-Klassikers

Die Automatikuhr Classic Hexagon steht in der Tradition des Ebel-Klassikers Sport Classique und interpretiert diesen neu. Die Herrenuhr verfügt über die 5 charakteristischen Gehäuseschrauben. Ihr Gehäuse erinnert an das markentypische Sechseck.

Das Schweizer Uhrenunternehmen Ebel beauftragte im Jahr 1977 den Produktdesigner Eddy Schoepfer, eine für die Marke charakteristische Armbanduhr zu kreieren. Das Ergebnis war die Sport Classique. Die bis heute erhaltenen Merkmale sind das berühmte Wellenarmband und die 5 Schrauben auf der Gehäusevorderseite. Die Classic Hexagon aus dem Jahr 2008 greift zumindest beim Gehäuse die Charakteristika der Sport Classique auf und interpretiert diese auf eine moderne Art und Weise. Das Monocoque-Gehäuse erinnert an ein Sechseck und misst rund 45 mm im Durchmesser. Deshalb eignet sich der Zeitmesser für Männer-Handgelenke. Die eher femininen Modelle Classic und Wave besitzen das charakteristische Wellenarmband und stehen somit auch in der Tradition der Sport Classique. Zu sehen war das wellenartige Armband schon an so manchem Promi-Handgelenk. Zu den berühmten Uhren-Trägern gehören zum Beispiel der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Alain Prost, der Wimbledon-Sieger Boris Becker und das brasilianische Topmodel Gisèle Bündchen.

Das Gehäuse besteht bei der Basisvariante aus Edelstahl. Edlere Ausführungen besitzen ein Gehäuse aus 18-karätigem Roségold. Das silberfarbene Zifferblatt der Automatikuhr wirkt aufgeräumt und zurückhaltend, weshalb sich die schlanken Zeiger und Indexe nahtlos in das Gesamtbild einfügen. Zudem verfügt die Armbanduhr über eine modern gestaltete Datums-, Wochentags- und Gangreserveanzeige. Das Design der Hilfszifferblätter ist nämlich kreis- bzw. halbkreisförmig. Die Darstellung der Datumsanzeige ist retrograd und damit rückläufig. Filigrane Zeiger geben präzise den Wochentag, das Datum und die verbleibende Gangreserve an. Für das Armband nutzt der Schweizer Hersteller aus La Chaux-de-Fonds feinstes Krokodilleder. Wie bei den Modellen mit Wellenarmband geht auch dieses Lederarmband harmonisch in das Gehäuse über.


Automatischer Antrieb bei der Classic Hexagon von Ebel

In der Basisversion der Classic Hexagon tickt das Kaliber Ebel 303. Das Werk verfügt über eine Gangreserve von etwa 42 Stunden und basiert auf dem Schweizer Uhrwerk Soprod 9094. Das Soprod 9094 wird auch in Uhren mit retrograder Datumsanzeige von Baume & Mercier verbaut. Es schwingt mit 28.800 Halbschwingungen in der Stunde (A/h) und verfügt über 30 Lagersteine. Das technologische Vorbild des Werkes ist das ETA 2892, das als robust und langlebig gilt. Soprod baut das Ausgangswerk so um, dass es über die retrograde Datumsanzeige, eine Tages- sowie eine Gangreserveanzeige verfügt.

Für die Modell-Variante mit Chronographen-Funktion nutzt Ebel das Automatikkaliber DD 4500, das ebenfalls auf einem Werk aus dem Hause ETA basiert. Es besitzt 49 Lagersteine, eine Gangreserve von 42 Stunden und schwingt mit einer Frequenz von 28.800 A/h. Die Datumsanzeige ist bei diesem Modell klassisch gestaltet und befindet sich in der oberen Hälfte des Zifferblattes unter dem Markenschriftzug. Auf der 3-Uhr-Position befindet sich die dezentrale Sekunde. Ihr gegenüber auf der 9-Uhr-Position befindet sich der Totalisator für die verstrichenen Minuten und im unteren Bereich auf der 6-Uhr-Position ist der halbkreisförmige Stunden-Totalisator untergebracht.


Modell-Vielfalt bei Ebel

Ebel bietet von der Classic Hexagon insgesamt fünf verschiedene Modelle an. Zu der Basisvariante mit retrograder Datumsanzeige und dem sportlichen Chronographen gesellen sich noch eine Uhr mit GMT-Funktion, eine Variante mit Großdatum und die Hexagon Regulateur. Die Ausführung mit GMT eignet sich vor allem für Vielreisende, die zwischen den Zeitzonen hin- und herreisen. Die zwei Zeitzonen zeigen dem Uhrenträger stets die aktuelle Orts- und die Heimatzeit an. Die Regulateur fällt durch ihr extravagantes Design auf. Bei dieser Uhr haben die Konstrukteure nur den Minutenzeiger zentral auf dem Zifferblatt platziert. Der Sekunden- und der Stundenzeiger sind dezentral und auf kleinen Hilfszifferblättern untergebracht.

Durch das etwa 45 mm große Gehäuse eignet sich die Classic Hexagon vornehmlich für die Handgelenke von Männern. Ebel führt zudem zahlreiche Modelle für stil- und modebewusste Damen im Produktportfolio. Die abgerundete Beluga und die viereckige Brasilia gehören zu den führenden Modellen des Herstellers. Mit ihren femininen Proportionen schmücken sie nicht nur die Handgelenke von Prominenten. Sowohl die Armbänder als auch die Gehäuse der Uhren bestehen aus poliertem sowie gebürstetem Edelstahl. Bei der Brasilia kommen Bicolor-Varianten mit Goldakzenten hinzu. Beide Serien verfügen über eine integrierte Krone, die nicht aus dem Gehäuse herausragt. Besonders edle Modelle dieser Reihen besitzen mehr als 40 Diamanten auf Lünette und Zifferblatt.