09/13/2021
 5 Minuten

5 Rolex-Modelle, in die Sie im zweiten Halbjahr 2021 investieren sollten

Von Jorg Weppelink
Noch mehr Reviews, Tutorials, Talks und Interviews rund um das Thema Luxusuhren finden Sie auf unserem YouTube-Kanal

Viele Uhrenliebhaber träumen davon, mit dem Kaufen und Verkaufen von Uhren ein wenig Geld zu verdienen. Rolex ist zweifelsohne die Nummer eins, wenn es darum geht, mit Uhren Gewinne zu machen. In den letzten drei bis vier Jahren sind die Preise für Rolex-Modelle drastisch gestiegen. Aus diesem Grund ist der Erwerb einer solchen Uhr inzwischen zu einer kostspieligen Angelegenheit geworden. Gibt es vielleicht noch weniger bekannte Modelle, die von diesem Trend bishe nicht erfasst wurden? Es gibt zwar kein Rolex-Modell mit kompletter Tarnkappe, aber wir sind überzeugt, dass bei einigen Modellen preislich noch Luft nach oben vorhanden ist.

Wir können natürlich für nichts garantieren, wir haben jedoch eine Liste mit fünf Rolex-Modellen erstellt, die unserer Meinung nach langfristig im Wert steigen könnten. In Sachen Rendite gibt es keine schnellen Erfolge. Wir stellen hier lediglich einige Uhren vor, die in einem Jahr wahrscheinlich teurer sein werden als jetzt. Einiges ist recht offensichtlich, aber manches überrascht Sie vielleicht auch. Hier kommt unsere Liste der besten Rolex-Investitionen.

1. Rolex Submariner Ref. 114060

Die Rolex Submariner ist eine der beliebtesten Uhren der Welt. Die Preise für neue und aktuelle Modelle überflügelten die offiziellen Listenpreise in kürzester Zeit. Allerdings sind die Modelle der Vorgänger-Generation nicht ganz so unerschwinglich wie zum Beispiel die aktuelle Submariner No Date Ref. 124060. Die Submariner Ref. 114060 entspricht dem vorherigen Submariner-Modell – nur ohne Datumsfunktion. Natürlich handelt es sich um die 40-mm-Submariner mit dem bekannten Super Case und den ausladenden Hörnern. Viele Submariner-Puristen brauchten eine Weile, um mit dem klobigeren Gehäuse warmzuwerden, doch nach und nach entwickelte sich die Uhr zu einem beliebten Modell.

Die Preise für die aktuelle Submariner No Date Ref. 124060 liegen auf Chrono24 zwischen 12.000 und 13.000 EUR, das Vorgängermodell liegt jedoch deutlich darunter. Es bewegt sich zwischen 10.000 EUR und 13.000 EUR. Mit dem Vorgängermodell sparen Sie somit möglicherweise mindestens 2.000 EUR. Dabei ist zu beachten, dass die aktuelle Submariner neben der veränderten Gehäuseform und der leichten Vergrößerung von 40 mm auf 41 mm auch über ein überarbeitetes Kaliber verfügt. Bei einem so großen Preisunterschied kann es sich durchaus lohnen, sich die Rolex Submariner Ref. 114060 einmal näher anzuschauen.

Rolex Submariner
Die Rolex Submariner No Date ist weniger kostspielig als Modelle mit Datumsanzeige.

2. Rolex Sea-Dweller Ref. 16600

Die Sea-Dweller ist nicht annähernd so beliebt wie ihr „kleiner Bruder“, die Submariner. Im Laufe der Zeit hat Rolex allerdings auch an der Sea-Dweller Änderungen vorgenommen. Früher hatte diese Uhr denselben Durchmesser von 40 mm wie die Submariner, besaß aufgrund ihres dickeren Gehäuses jedoch eine höhere Wasserdichtigkeit. Bei der jüngsten Generation entschied sich der Hersteller für einen anderen Ansatz. Die aktuelle Sea-Dweller Ref. 126600 hat ein aufgemotztes 43-mm-Gehäuse und ein neues Zifferblatt mit roten Farbakzenten. Das Ergebnis ist auf jeden Fall eine großartige Uhr. Jedoch ist sie durch das vergrößerte Gehäuse für viele Handgelenke zu wuchtig geworden.

Wenn Sie 40 mm große Uhren lieber mögen und erleben möchten, welche Eigenschaften die Sea-Dweller in erster Linie zu einer großartigen Uhr gemacht haben, entscheiden Sie sich für die Sea-Dweller Ref. 16600. Diese Referenz wurde von Rolex von 1989 bis 2009 hergestellt. Während die älteren Modelle sich eher durch einen Vintage-Touch auszeichnen, sind die jüngeren Modelle sowohl technisch als auch optisch sehr modern. Das Beste daran ist, dass diese Uhren bei ca. 8.500 EUR beginnen und je nach Zustand und Vorhandensein von Box und Papieren bis zu 13.000 EUR kosten. Aufgrund der großen Bedeutung der Sea-Dweller Ref. 16600 für die Geschichte des Modells ist davon auszugehen, dass ihr Preis im Laufe der Zeit sehr wahrscheinlich steigen wird.

Rolex Sea-Dweller
Die Rolex Sea-Dweller, der „große Bruder“ der Submariner, erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

3. Rolex Milgauss Ref. 116400GV With a Black Dial

Die Rolex Milgauss passt nicht so ganz in den aktuellen Rolex-Katalog. Sie wurde ursprünglich für Ingenieure und Techniker entwickelt, die eine Uhr benötigten, die magnetischen Feldern standhalten konnte. Wegen ihrer amagnetischen Eigenschaften könnte man sie sogar als etwas nerdig bezeichnen. Aber wenn man genauer hinsieht, wird offensichtlich, dass sie alles andere als das ist. Sie ist tatsächlich die ausgefallenste Uhr, die Rolex aktuell im Angebot hat. Das fängt schon mit dem kratzfesten und lichtbeständigen grünen Saphirglas an, das für eine perfekte Ablesbarkeit sorgt.

Das grüne Glas, das schwarze Zifferblatt und die orangefarbenen Akzente – man schaue sich einmal diesen orangefarbenen Sekundenzeiger an! – machen diese Rolex zu einem sehr farbenfrohen Stück. Es gibt auch eine blaue Version mit „Z-Dial“, die jedoch gefragter und daher auch teurer ist. Die Version mit schwarzem Zifferblatt hat einen aktuellen Listenpreis von 7.750 EUR, aber auf Chrono24 können Sie einige Modelle zu geringeren Preisen finden. Es handelt sich demnach um eines der wenigen Rolex-Modelle, dessen Marktpreis unter dem Listenpreis liegt. Allerdings steigen die Preise für ein neues Modell mit Box und Papieren auf rund 11.000 EUR. Es scheint nur logisch, mit einer Preissteigerung für diese Uhr zu kalkulieren, insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass das Modell in naher Zukunft überarbeitet werden soll.

Rolex Milgauss
Die Rolex Milgauss: Entwickelt von Wissenschaftlern für Wissenschaftler.

4. Rolex Oyster Perpetual Ref. 114300

Anfang 2021 stellte Rolex die neue Oyster Perpetual-Kollektion vor. Mit der Einführung der 41 mm großen Oyster Perpetual wurde das 39-mm-Modell Oyster Perpetual Ref. 114300 eingestellt. Die neue Kollektion erwies sich als großer Erfolg und die Preise für beide Modelle auf Chrono24 legten in wenigen Monaten deutlich zu. Die Preise für die Vorgänger-Generation sind jedoch immer noch sehr günstig. Sie liegen zwischen ungefähr 6.000 EUR und 11.000 EUR.

Mit ihren 39 mm ist die vorherige Generation der Oyster Perpetual genau das Richtige für viele Rolex-Fans. Sie passt größenmäßig perfekt an viele verschiedene Handgelenke. Außerdem gibt es diese älteren Modelle mit einer Reihe von sehr ausgefallenen Zifferblättern. Neben der normalen grauen Version wurde das Modell auch mit einem blauen Zifferblatt mit hellgrünen Akzenten sowie einem atemberaubenden violetten „Trauben“-Zifferblatt mit roten Akzenten versehen. Später stellte Rolex auch noch Versionen mit schwarzen oder weißen Zifferblättern her. Diese sind in der Regel teurer, im Vergleich zum aktuellen Modell jedoch immer noch erschwinglich. Mit ihrer perfekten Gehäusegröße von 39 mm und einer großen Auswahl an Zifferblättern ist diese Rolex ein echter Geheimtipp. Die Preise sind langsam aber stetig gestiegen und wir gehen nicht davon aus, dass sich das in demnächst ändern wird.

Rolex Oyster Perpetual
Die eingestellte Rolex Oyster Perpetual hat erheblich an Wert zugelegt.

5. Rolex GMT-Master II Ref. 116710LN

Eine weitere berühmte Uhr, die bei Rolex-Fans sehr hoch im Kurs steht, ist die Rolex GMT-Master II. Die Preise für die aktuellen „Pepsi“-, „Batman“- und „Batgirl“-Modelle sind in der jüngsten Vergangenheit in die Höhe geschossen. Um nur ein paar Zahlen zu nennen: Der Listenpreis der aktuellen GMT-Master II Ref. 126710 BLNR liegt mit Oyster-Armband bei 8.800 EUR und mit Jubilee-Armband noch etwas darüber. Wenn Sie diese Referenz jedoch auf Chrono24 suchen, landen Sie bei fast 16.000 EUR – im günstigsten Fall. Es gibt erschwinglichere Optionen für die GMT-Master II, aber auch diese werden mit der Zeit im Preis steigen.

Unserer Meinung nach ist die GMT-Master II Ref. 116710 LN die beste Wahl. Sie war die erste GMT-Master II mit einer Keramiklünette. Einzigartig ist auch der schwarze Look mit einem Hauch von Grün in Gestalt des GMT-Zeigers. Tatsächlich ist dieses Modell die einzige grüne GMT-Master in der Rolex-Geschichte. Dank dieser beiden bei Rolex-Sammlern so geschätzten Eigenschaften wird der Wert dieser Referenz mit der Zeit sehr wahrscheinlich steigen. Eine GMT-Master II Ref. 116710LN kostet derzeit zwischen 10.800 und 16.000 EUR. In Anbetracht der historischen Bedeutung dieses Modells wird dies jedoch nicht mehr lange so bleiben.

GMT-Master-II
Die aktuelle GMT-Master II ist im Vergleich zu älteren Versionen sehr teuer.

Das war unsere Liste der fünf Rolex-Modelle mit großem Wachstumspotenzial. Da kann ich nur noch sagen: Petri Heil!

Mehr lesen

Die beliebtesten Rolex-Modelle auf Chrono24

Unsere Top 5 der Luxussportuhren aus Edelstahl

Die 5 beliebtesten Uhren, die nicht von Rolex stammen auf Chrono 24


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Featured

ETA-Republish-Magazin-2-1
Uhren & Technik
 6 Minuten

ETA Uhrwerke – zuverlässige Arbeitstiere oder Massenprodukte ohne Seele?

Von Robert-Jan Broer
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink

Aktuellste Artikel

Omega für Anfänger 2-1
09/17/2021
Buyers Guide
 5 Minuten

Omega für Anfänger: die besten Modelle unter 5000 EUR

Von Donato Andrioli
james-bond-2-100
09/15/2021
Uhrenmodelle
 3 Minuten

Sechs James Bond-Darsteller und die Uhren, die sie repräsentieren

Von Chrono24
09/14/2021
Uhrenmodelle
 4 Minuten

MB&F LM Perpetual – ein Ewiger Kalender wie kein zweiter

Von René Herold