05/12/2023
 5 Minuten

5 Uhren, die in jede Sammlung gehören

Von Donato Emilio Andrioli
ONP-381-5Uhren-Sammlung-2-1

Uhren gibt es wie Sand am Meer, doch es gibt am Ende des Tages nur 5 Uhren, die Sie wirklich haben müssen. Ganz egal, ob Sie gerade mit dem Uhrensammeln beginnen, oder schon ein erfahrener alter Hase im Bereich Uhren sind: Diese 5 Uhren gehören in jede Uhrensammlung.

Keine Sammlung ohne diese Rolex-Ikone: Rolex Submariner

Die Rolex Submariner ist eine Uhr, die in keiner Sammlung fehlen darf. Sie ist eine Stil-Ikone und die Taucheruhr schlechthin. Gerade die klassische Ausführung in Schwarz ist eine extrem zeitlose und stilsichere Uhr, die immer eine gute Figur macht und trotz sportlichem Charakter zu allen Anlässen passt. Bevorzugen Sie einen tooligeren Charakter? Dann führt kein Weg an den Vintage-Referenzen der legendären Taucheruhr vorbei. Sie wollen Perfektion in allen Belangen? Dann sind Sie bei den modernen, sechsstelligen Referenzen bestens Aufgehoben. Auch wenn sich hier die Geister oftmals scheiden: Meiner Meinung nach gibt es nur eine echte Submariner – und das ist die Version ohne Datum. Nicht umsonst tragen alle anderen Varianten den Namen „Submariner Date“. Mein persönlicher Favorit ist die Referenz 114060. Sie war die erste moderne Referenz, die eine Keramiklünette besaß und bei der die geniale Glidelock-Schließe eingeführt wurde. Das Maxi-Case, welches hier ebenfalls erstmals zum Einsatz kam, stößt zwar nicht bei allen Uhrenliebhaber auf Gegenliebe, steht jedoch völlig für sich allein. Bei den neuen Submariner-Referenzen orientiert sich Rolex beim Gehäuse ein klein wenig mehr an die Vintage-Modelle. Das könnte die 114060 durchaus zum „Future Classic“ machen.

Die 114060 könnte sich als ein sogenanntes „Future Classic“ entpuppen
Die 114060 könnte sich als ein sogenanntes „Future Classic“ entpuppen.

Diese Uhr muss in jede Sammlung: Omega Speedmaster Professional

Auch diese Uhr darf in keiner Sammlung fehlen: Die Omega Speedmaster Professional ist die wahrscheinlich ikonischste Uhr aller Zeiten. Sie hat nicht nur ein zeitlos schönes Design, sondern auch die spannendste Uhrenhistorie aller Zeiten vorzuweisen. Als offizielle Uhr der NASA hat sie unzählige Abenteuer bestritten. Zu den ikonischsten Speedmaster-Momenten gehören der erste US-Amerikanische Weltraumausstieg mit Astronaut Ed White, die erste Mondumrundung mit Apollo 8 sowie die erste Mondlandung, die den Chronographen letztendlich zur legendären Moonwatch machte. Bei der missglückten Apollo 13 Mission spielte der Omega-Chronograph eine wichtige Rolle bei der Rettung der verloren geglaubten Crew. So wurde die Speedy kurzerhand zum Navigieren und Timen benutzt. Das brachte Omega den Silver Snoopy Award ein – es ist die größte Auszeichnung für Menschen und Firmen, die an einer bemannten NASA-Mission mitgewirkt haben. Falls Sie sich jetzt fragen, welche Speedmaster-Referenz Sie kaufen sollen, gibt es für mich einen ganz klaren Sieger: die neueste Ausgabe der legendären Omega-Uhr. Dank Co-Axial Werk ist diese mit modernster Technik versehen, gleichzeitig kommt sie dank Step Dial und anderen kleinen liebevollen Hommagen so traditionell daher wie noch niemals zuvor. Das macht sie zur wahrscheinlich besten Speedmaster aller Zeiten.

Die aktuelle Omega Speedmaster bietet modernste Technik und ein traditionelles Design
Die aktuelle Omega Speedmaster bietet modernste Technik und traditionelles Design.

Welche Uhr Sie für Ihre Sammlung kaufen sollten? Eine „Beater“ Watch!

Luxusuhren-Ikonen mit großer Historie sind schön und gut, doch Sie brauchen auch eine Uhr fürs Grobe. Hier kommt die sogenannte Beater Watch ins Spiel. Das ist die Uhr, die wirklich nicht viel kostet und die immer dann zum Einsatz kommt, wenn eine Luxusuhr nicht angebracht ist. Sie spielen mit Ihren Kindern auf dem Spielplatz und wollen ein Football-Match austragen? Dann wollen Sie ganz sicher nicht die hochwertige Patek Philippe Nautilus am Handgelenk haben. Sie müssen nachts nochmal schnell zur Tankstelle? Dann sollte die Rolex lieber Zuhause bleiben. Sie helfen einem guten Freund beim Umzug? Dann lassen Sie Ihre Luxusuhr aus dem Spiel, hier sind gröbere Kratzer vorprogrammiert. Die perfekte Beater Watch ist meiner Meinung nach die Casio F-91W. Sie besteht aus Plastik, hat alle erdenklichen Funktionen, die sich eine Uhr nur wünschen kann, läuft dank Quarzwerk genauer als jede hochpreisige Luxusuhr, kostet gerade mal um die 15 EUR und ist obendrauf noch eine waschechte Stilikone, die auch heute wohl jeder Mensch kennt. Alternativ kann ich Ihnen eine Swatch ans Herz legen. Den kleinen Plastikbomber erhalten Sie in allen erdenklichen Farben, Variationen und Muster, sodass ganz sicher auch für ihren Geschmack etwas Passendes dabei ist. Falls Sie es noch nicht mitbekommen haben, bietet Swatch mittlerweile sogar eine Uhr im originalen Speedmaster-Design, doch Sie haben ja bereits eine Omega Speedmaster in Ihrer 5-Uhren-Sammlung, habe ich recht?

Die Casio F-91W ist eine waschechte 80er Jahre Stilikone, die auch heute noch wohl jeder Mensch kennt
Die Casio F-91W ist eine waschechte 80er-Jahre Stilikone, die auch heute noch wohl jeder Mensch kennt.

Lockert jede Sammlung auf: Rolex Datejust

Seien Sie mir bitte nicht böse, dass Ich Ihnen erneut eine Rolex aufschwatzen will, doch ich bin ein großer Fan der Rolex Datejust. Wenn ich Submariner sage, muss ich also auch Datejust sagen, denn meiner Meinung nach ist diese Uhr die „rolexigste“ von allen Rolex-Uhren da draußen. Keine andere Rolex verkörpert so sehr die bekannteste Luxusuhrenmarke der Welt wie die Datejust. Das liegt einerseits an der ikonischen Datumslupe, welche hier zuerst Einzug fand und andererseits an der Riffellünette, die wohl das größte Markenzeichen von Rolex ist. Haben Sie schon einmal ein Formel-1 Rennen oder ein Tennis-Match gesehen? Dann wissen Sie ganz genau, was ich meine. Die Zeitanzeige mit der goldenen Lünette ist nicht zu übersehen. Ob Sie sich für eine der unzähligen Vintage-Referenzen oder eine der modernen Varianten entscheiden, für ein Modell mit 36 mm oder 41 mm: Die Rolex Datejust macht zum Anzug eine genauso gute Figur wie zu Jeans und T-Shirt und fühl sich in allen Situationen wohl. Bei der Rolex Datejust müssen Sie sich nicht zwischen Sport- oder Dresswatch entscheiden, als waschechter Allrounder ist sie nämlich beides. Obendrauf gehört sie zu den ikonischsten Uhren aller Zeiten, die in unzähligen Filmen zu sehen war und seit 1945 nicht mehr aus dem Rolex-Portfolio wegzudenken ist. Die Rolex Datejust ist eine absolut sammelwürdige Uhr, die in jede gute sortierte Uhrensammlung gehört.

Die Rolex Datejust ist der perfekte Allrounder für alle Situationen
Die Rolex Datejust ist der perfekte Allrounder für alle Situationen.

Darf in einer Uhrensammlung nicht fehlen: eine Dresswatch

Eben habe ich Ihnen eine Rolex Datejust empfohlen und jetzt komme ich mit einer Dresswatch um die Ecke? Seien wir ehrlich: Die Rolex Datejust kann zwar auch eine Dresswatch sein, aber das Ding ist schon ein klein wenig laut, finden Sie nicht auch? Also brauchen Sie eine Uhr, die sich manchmal zurückzuziehen weiß und nicht sofort alle Blicke auf sich zieht. Ich denke hier an klassische Uhren, die mit einem Lederband daherkommen und pure Eleganz sowie Zurückhaltung versprühen. Eine Uhr, die Sie zwar nicht allzu oft tragen, aber für bestimmte Anlässe unabdingbar ist. Haben Sie ein Budget um die 3.000 EUR, kann ich ihnen die Omega De Ville ans Herz legen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser edlen Luxusuhr ist (noch) so gut wie unschlagbar. Bei einem Budget von bis zu 12.000 EUR führt meiner Meinung nach kein Weg an der Jaeger-LeCoultre Master Ultra Thin Moon vorbei. Sie ist mit dem seidigen Sunburst-Zifferblatt, dem wunderschönen sichtbaren Werk und der toll aussehenden Mondphase eine der schönsten Dresswatches, die ich kenne. Nur eine edle Patek Philippe oder eine A. Lange und Söhne können das noch toppen, aber hierfür benötigen Sie nochmals ein höheres Budget. Hätte ich dieses Budget, würde ich allerdings trotzdem immer wieder auf die Jaeger-LeCoultre Ultra Thin Moon zurückkommen – dann jedoch in Vollgold. Sie merken es schon, die Uhr hat es mir wirklich angetan. Wie hoch Ihr Budget auch sein mag: Eine waschechte Dresswatch ist eine Uhr, die in jede Sammlung gehört.

Die Jaeger-LeCoultre Master Ultra Thin Moon ist eine der schönsten Dressuhren bis 12.000€
Die Jaeger-LeCoultre Master Ultra Thin Moon ist eine der schönsten Dresswatches bis 12.000 EUR.

Über den Autor

Donato Emilio Andrioli

Als ich mit der Tudor Black Bay 41 meine erste mechanische Uhr kaufte, begann für mich eine neue große Leidenschaft. Besonders begeistern mich ikonische Uhren, die eine interessante Geschichte vorweisen können.

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Celebrity Watch Collections
03/25/2024
Lifestyle
 3 Minuten

Celebrity Watch Collections: Was tragen Drake und Co.?

Von Chrono24
ONP-878-Todays-Fashion-Icons-and-their-watches
03/13/2024
Lifestyle
 5 Minuten

Die Luxusuhren der Stilikonen von heute

Von Chrono24