Sie haben Fragen?

Unser Support Team steht Ihnen jederzeit zur Seite.

+1 646-887-3560


Helfen Sie uns, Chrono24 zu verbessern!

Ihr Feedback bringt uns voran und kann Ihnen exklusive Vorteile sichern.
Jetzt mitmachen!


Sie haben Fragen?

Unser Support Team steht Ihnen jederzeit zur Seite.

+1 646-887-3560


Helfen Sie uns, Chrono24 zu verbessern!

Ihr Feedback bringt uns voran und kann Ihnen exklusive Vorteile sichern.
Jetzt mitmachen!

Käuferschutz Echtheitsgarantie Warum Chrono24? Sie haben Fragen? +1 646-887-3560 oder E-Mail Schweiz  | CHF

Drei Investments zum Tragen

Jorg Weppelink
21.12.2017
Artikel teilen:
Jorg Weppelink
21.12.2017

 

In Zeiten niedriger Zinsen investieren viele Leute lieber in Sachwerte, als ihr Geld auf einem Sparkonto zu parken. Das Sammeln von Luxusgütern hat sich in den letzten Jahren zu einem boomenden Markt entwickelt und immer mehr Menschen ziehen Vintage-Uhren als Investment in Betracht.

Patek Philippe ist unter Sammlern die beliebteste Marke, wenn es um Wertanalagen geht (abgesehen von Rolex, aber das ist eine andere Geschichte). Der Markt für Vintage-Uhren von Patek ist seit jeher besonders angesagt, weshalb entsprechend viel Geld ausgegeben und auf Auktionen geboten wird. In diesem Artikel betrachten wir drei Modelle genauer, die keine geheimen „Sleeper Watches” mehr sind. Trotzdem könnten sie für Einsteiger wie für erfahrene Sammler die richtige Wahl sein. Alle drei sind moderne Klassiker die nicht mehr produziert werden.

 

Erfolgsfaktoren von Patek Philippe

Patek Philippe Movement

Patek Philippe Uhrwerk, Foto: Bert Buijsrogge

 

Handwerkskunst: Die wahre Schönheit von Patek-Philippe-Uhren beruht auf ihren unglaublichen Uhrwerken, ihrem Finish und allseits präsenten Detailverliebtheit. Fast jedes Uhrwerksteil ist von Hand finissiert, die Zifferblattdesigns sind unerreicht und das Finish eines jeden einzelnen Elements auf höchstem Niveau.

Exklusivität: Da Uhren von Patek Philippe besonders komplex sind, dauert es unzählige Stunden oder sogar Tage und Monate, eine einzelne Uhr herzustellen. Obwohl die Nachfrage sehr hoch ist, produziert die Manufaktur keine Massenware.

Investment-Wert: In der Vergangenheit hat sich der Wert von Patek-Philippe-Uhren ungemein erhöht. Über die Zeit sind die Preise für Vintage-Uhren und einige aktuelle Modelle deutlich angestiegen, was sie zu einer interessanten Wertanlage macht.

 

 

Einzigartige Geschichten: Jede Patek Philippe ist in den Archiven der Manufaktur registriert, sodass sich die Geschichte einer jeden Uhr nachverfolgen lässt. Für jedes Exemplar existiert ein Archivauszug, in dem Sie das Verkaufs- und Produktionsdatum sowie den Verkaufsort finden können. Und da es viele einflussreiche und berühmte Besitzer von Patek-Philippe-Uhren gibt, können Sie sich vorstellen, dass hinter jeder Uhr eine einzigartige Geschichte steckt.

Markenwert: Wegen ihrer besonderen Qualität überdauern Luxusuhren von Patek Philippe Generationen. Die zeitlosen Designs werden von jungen und alten Uhrenenthusiasten geschätzt. Wer eine Patek am Handgelenk trägt, erhält die Wertschätzung anderer Connaisseure. Wenn Sie eine Patek Philippe besitzen, wissen Sie, dass Sie eine ganz besondere Uhr in Ihrer Sammlung haben.

 

Patek Philippe Chronograph Ref. 5170G-010

 

Die Patek Philippe 5170 Chronograph überzeugt durch schlichte Schönheit. Die Armbanduhr ist ein traditioneller Chronograph und verfügt über keine weiteren Komplikationen. Trotzdem ist sie eindeutig etwas Besonderes. Das perfekte 1940er-Jahre-Design in Kombination mit einem tiefschwarzen Zifferblatt macht diese Uhr zu einem Statement in Sachen Stil und Eleganz. Obwohl ein Chronograph ja eigentlich eine Sportuhr ist, gehört die Patek 5170 zu den formellen Armbanduhren. Natürlich können Sie diese Uhr auch zu legeren Outfits tragen, so richtig zur Wirkung kommt sie aber erst, wenn sie mit einem gut geschnittenen Anzug kombiniert wird.

Die Uhr hat ein 39,4 mm großes Weißgoldgehäuse und ist damit deutlich kleiner als so manch aktueller Chronograph. Aufgrund des vergleichsweise geringen Durchmessers und des flachen Gehäuses ist die Armbanduhr gut tragbar und ihre geringe Größe unterstreicht den insgesamt kultivierten Auftritt. Der Look wird zudem vom schwarzen Zifferblatt bestimmt, das sehr hochwertig und schlicht gestaltet ist und sich deutlich von der weißen Zifferblattvariante unterscheidet (Ref. 5170G-001). Die weiße Version hat eine zusätzliche Skala für die Messung von Pulsschlägen und das Design der Hilfszifferblätter wirkt einen Tick klassischer, weshalb es noch besser zum Business-Outfit passt. Wegen dieser Unterschiede wirkt die schwarze Ausführung etwas übersichtlicher und leichter ablesbar.

Die Uhr wird vom Manufakturkaliber CH 29-535 PS angetrieben, das vollständig von Patek Philippe entwickelt wurde. Vor der Einführung dieses Uhrwerkes nutzte der Hersteller Lémania-Werke als Basis für seine Chronographen. Wie bei jedem Kaliber von Patek ist die Konstruktion und der Grad der Finissierung außergewöhnlich.

 

Patek Philippe Nautilus Chronograph Ref. 5980/1A-001

 

Das Erbe und der Erfolg der Patek Philippe Nautilus hat wesentlich zur heutigen Wertschätzung der Marke beigetragen, vor allem seitdem die Nautilus- und die Aquanaut-Uhren die eher moderne Seite der Patek-Phillippe-Kollektion repräsentieren. Die Nautilus wurde vom weltberühmten Designer Gérald Genta entworfen und kam erstmals 1976 als Luxussportuhr auf den Markt.

Die Nautilus Chronograph Ref. 5980 ist die ultimative Sportuhr – in Form und Funktion. Patek Philippe führte die Uhr 2006 ein, also im gleichen Jahr, in dem die gesamte Nautilus-Linie wieder neu eingeführt wurde. Dieses Jahr markiert gleichzeitig das 30-jährige Jubiläum der Nautilus. Heute, mehr als ein Jahrzehnt danach, nimmt der Nautilus Chronograph eine besondere Position innerhalb der Modellreihe ein, denn er ist Patek Philippes Antwort auf die enorm beliebten Luxussportchronographen.

Dieses Meisterwerk wird vom beeindruckenden Manufakturkaliber CH 28-520 angetrieben. Das 40,9 mm große Uhrwerk war eine komplette Neuentwicklung, als es 2006 eingeführt wurde. Das Kaliber CH 28-520 besitzt als Schwungmasse einen großen Zentralrotor aus 21-karätigem Gold. Weitere bemerkenswerte Details sind eine Breguet-Unruhspirale und ein vierarmiger Gyromax Unruhreif, die zusammen mit einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde oszillieren. Dieses Uhrwerk verdeutlicht die hohe Uhrmacherkunst von Patek Philippe.

 

Patek Philippe Nautilus 5980/1A-001

Patek Philippe Nautilus 5980/1A-001

 

Ein weiteres, bemerkenswertes Feature dieser Uhr ist das ungewöhnliche Zifferblatt. Das Basisdesign entspricht dem der regulären Nautilus, bietet aber ein großes Hilfszifferblatt, das sich von 6 Uhr aus bis zur Mitte des Zifferblattes erstreckt. Dieser Zähler dient der Darstellung der gestoppten Minuten und Stunden. Das ist nicht nur eine clevere Art und Weise der Darstellung der Chronographenfunktionen, sondern führt auch weg von den sonst üblichen drei Hilfszifferblättern, die für einen überladenen Look des Zifferblatts sorgen. Die Lösung von Patek Philippe bewirkt das Gegenteil, indem es das Hilfszifferblatt zum Hauptdesignfeature macht. Dadurch erhält die Uhr Wiedererkennungswert und verdeutlicht Patek Philippes Vision eines Luxussportchronographen, der einen wichtigen Platz im heutigen Uhrenmarkt einnimmt.

 

Patek Philippe Chronograph Ref. 5070

 

Die Ref. 5070 kam 1998 auf den Markt und war der erste Chronograph von Patek seit fast 40 Jahren. Patek Philippe hatte die Produktion seiner Chronographen in den 1960er-Jahren eingestellt, die Ref. 1463 war das letzte Modell mit Stoppfunktion. Als 1998 die Ref. 5070 herauskam, gab es den Zeitmesser mit 42 mm großem Gelbgoldgehäuse und schwarzem Zifferblatt. War diese Gehäusegröße 1998 noch riesig, so ist sie heute Normalität. Von den drei hier betrachteten Modellen ist die Ref. 5070 die von Sammlern am meisten begehrte.

Das Design der Ref. 5070 ist vom einzigartigen Rattrapante-Fliegerchronographen mit der Referenznummer 2512 aus den 1950er-Jahren inspiriert. Der klassische Look erinnert deutlich an dieses Jahrzehnt und zusammen mit dem Kaliber CH 27-70 auf Lémania-Basis ist die Patek 5070 eine Ikone der modernen Uhrmacherkunst. Auch wenn Patek Philippe dieses Uhrwerk nicht selbst entwickelte, erhielt es schnell den Ruf, eines der schönsten traditionellen Chronographenkaliber zu sein. Natürlich haben die Uhrmacher von Patek Philippe dieses Werk gründlich überarbeitet und technisch optimiert. So hat es eines der feinsten Finishings, das in der Welt der Haute Horlogerie zu finden ist. Viele Sammler bevorzugen diese Uhr gegenüber der zuvor erwähnten Ref. 5170, obwohl die 5170 von einem Patek Philippe-Manufakturkaliber angetrieben wird.

 

Patek Philippe Chronograph 5070

Patek Philippe Chronograph Ref. 5070 in Weißgold

 

Die Uhr gibt es in verschiedenen Ausführungen. Neben der soeben vorgestellten Gelbgoldversion mit schwarzem Zifferblatt gibt es Varianten aus Weiß- oder Roségold, die über ein silbernes Zifferblatt verfügen. Wenn Sie das seltenste und exklusivste Modell wünschen, können Sie Ausschau nach der Platinvariante mit blauem Zifferblatt und Sonnenschliff halten. Diese Armbanduhr kam zum 10-jährigen Jubiläum des Modells heraus und ist aufgrund der geringen Stückzahl ganz besonders begehrt.

Uhren von Patek Philippe zu sammeln, bedeutet auch, dass Sie tief in Ihren Geldbeutel greifen müssen. Die drei hier vorgestellten Uhren sind unter Sammlern gewiss gut bekannt. Das gilt auch für die Preise, die bei etwa 40.000 EUR bis 50.000 EUR beginnen. Allerdings besitzen sie noch keinen erheblichen Wertzuwachs, da sie den originalen Listenpreis kaum überschreiten. Doch in Zukunft können die Preise in die Höhe schnellen, allein schon wegen der vielen Handarbeit, die in jeder dieser Uhren steckt. Auch die allgemeine Anerkennung dieser Modelle wird bald größer sein, als es der aktuelle Marktwert vermuten lässt. Die drei Patek-Uhren könnten sich mit der Zeit als gutes Investment erweisen. Am Ende hat ein Investment eben auch immer etwas mit Spekulation zu tun.

 

Lesen Sie mehr über Patek Philippe

Legendäre Uhrenmodelle: Patek Philippe Calatrava

Patek Philippe Nautilus – Ikone in Stahl

Empfehlungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Ausgewählte Beiträge

21.11.2016 von
Weiterlesen
07.07.2016 von
Weiterlesen
07.09.2015 von
Weiterlesen