09/04/2020
 4 Minuten

Rolex Submariner: Neuheiten 2020

Von Balazs Ferenczi
Header_2_1_Foto by Rolex

Rolex Submariner: Neuheiten 2020 , Bild: Rolex

Wie die meisten Marken bringt auch Rolex jedes Jahr neue und aktualisierte Modelle heraus. Im Gegensatz zu vielen anderen Uhrenherstellern legt die Genfer Manufaktur dabei jedoch großen Wert auf Beständigkeit. Neuerungen bleiben in der Regel auf kleine Änderungen und Verbesserungen beschränkt, die für das jeweilige Modell – nach Meinung von Rolex – langfristig von Vorteil sind. Erfüllt Rolex damit die Wünsche und Erwartungen seiner Kunden? Vielleicht. Vielleicht folgt das Unternehmen aber auch lediglich den Trends und versucht dennoch, weiterhin als Trendsetter wahrgenommen zu werden. Die Neuheiten von 2020 rufen jedenfalls gemischte Reaktionen hervor. Rolex kündigte neue Modelle in vier seiner bestehenden Kollektionen an: Submariner, Datejust, Oyster Perpetual und Sky-Dweller. Die am sehnsüchtigsten erwarteten Neuerscheinungen betreffen natürlich die Submariner-Kollektion. Leider hatten sich aber auch genau diese Neuerscheinungen bereits einige Tage zuvor herumgesprochen. 

Was gibt es Neues bei der Submariner? 

Rolex Submariner (sin fecha), ref. 124060, imagen: Rolex
Rolex Submariner (ohne Datum), Referenz 124060, Bild: Rolex 

Rolex präsentiert acht neue Submariner-Modelle, sowohl mit als auch ohne Datum und mit Gehäusen und Armbändern aus Stahl, Edelmetall und in Bicolor-Ausführung. Werfen wir zunächst einen Blick auf die Kult-Variante ohne Datumsanzeige. Die Vorgängerversion dieser Uhr ist die Referenz 114060, während die neue Rolex Submariner die Referenznummer 124060 trägt. Sie besitzt eine schmalere Lünette und ein 41 mm großes Oystersteel-Gehäuse. Damit ist sie 1 mm größer als ihre Vorgängerin. Das Gehäuse ist jedoch nicht die einzige Komponente, die Rolex für diese neue Uhr überarbeitet hat. Die Referenz 124060 wurde ebenfalls mit dem nagelneuen Kaliber 3230 ausgestattet. Dieses Manufakturkaliber hat eine Ganggenauigkeit von +/- 2 Sekunden pro Tag, eine Parachrom-Spirale und eine Gangreserve von etwa 70 Stunden. 

Rolex Submariner (sin fecha), ref. 124060, imagen: Rolex
Rolex Submariner (ohne Datum), Referenz 124060, Bild: Rolex 

Auch das Oyster-Band, mit dem jede Submariner geliefert wird, hat Rolex neu gestaltet. Aber keine Sorge, das Armband besitzt nach wie vor die Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe, die verhindert, dass sich das Armband versehentlich löst, sowie das fein verstellbare Glidelock-Verlängerungssystem, welches dafür sorgt, dass das Armband perfekt am Handgelenk bzw. am Taucheranzug anliegt. 

Kommen wir nun zur Rolex Submariner mit Datum. Die Vorgängerversion dieses Modells trägt die Referenznummer 116610LN, wobei „LN“ für „lunette noire“ steht, was so viel heißt wie „schwarze Lünette“. Die brandneue Version 2020 der Rolex Submariner Date finden Sie unter der Referenz 126610LN. Dieses Modell erhielt dieselben Überarbeitungen wie die Submariner ohne Datum. Da es jedoch über eine Datumsanzeige verfügt, wurde ein anderes Kaliber verbaut. Zum ersten Mal in der Geschichte der Submariner verwendet Rolex das Kaliber 3235 für die Submariner Date. Das Werk erscheint bereits in anderen Rolex-Modellen wie der Datejust und der Sea-Dweller. Die wichtigste Neuerung bei dieser Uhr ist jedoch nicht unbedingt das etwas größere Gehäuse oder das neue Kaliber, sondern die Tatsache, dass Rolex mehrere Uhren unter der Referenz 126610 herausgebracht hat. Darunter befinden sich überarbeitete Modelle aus der fernen – und nicht so fernen – Vergangenheit. Sieben Submariner-Modelle mit Datum wurden am 1. September lanciert. Hier unsere drei Favoriten: 

1. Referenz 126610LV

Rolex Submariner Date, ref. 126610LV, imagen: Rolex
Rolex Submariner Date, Referenz 126610LV, Bild: Rolex 

Eine bekannte Vertreterin ist die 126610LV mit „lunette verte“ oder grüner Lünette, von Sammlern liebevoll „Kermit“ genannt. Die frühere Version der Kermit kam im Jahr 2003 zum 50. Geburtstag der Submariner-Serie auf den Markt. Nach ein paar Jahren stellte Rolex die Produktion der Kermit ein und ersetzte sie durch die Hulk. Bei der Hulk sind sowohl die Lünette als auch das Zifferblatt in Grün gehalten. Mit der Lancierung der neuen Kermit 126610LV endet nun die Produktion der Hulk (116610LV). Die neue Submariner 126610LV präsentiert sich im 41-mm-Stahlgehäuse und ist mit dem Kaliber 3235 ausgestattet. 

2. Referenz 126613LB

Rolex Submariner Date, 126613LB, imagen: Rolex
Rolex Submariner Date, Referenz 126613LB, Bild: Rolex 

Die neue Submariner in Bicolor finden Sie unter der Referenznummer 126613LB. Ihr Gehäuse besteht aus einem Mix aus Oystersteel und 18 Karat Gelbgold, der als „Rolesor“ bezeichnet wird. Die Lünette hat nach wie vor ein Cerachrom-Inlay. Dieses erstrahlt nun jedoch in Blau. Die Kombination mit dem farblich passenden königsblauen Zifferblatt mit Sonnenschliff sieht fantastisch aus. Die Zeiger sind aus 18-karätigem Gelbgold gefertigt, während das Armband aus zwei verschiedenen Materialien besteht: Die Außenglieder sind aus Oystersteel, die Mittelglieder aus 18-karätigem Gelbgold. Die neue Rolex Submariner Date 126613LB ersetzt die alte Referenz 116613LB

3. Referenz 126619LB

Rolex Submariner Date, ref. 126619LB, imagen: Rolex
Rolex Submariner Date, Referenz 126619LB, Bild: Rolex 

Zu guter Letzt lancierte Rolex eine brandneue Version der Submariner Date aus Weißgold mit blauer Lünette, die auch unter dem Namen „Smurf“ (Schlumpf) bekannt ist. Diese Uhr trägt die Referenznummer 126619LB, die Vorgängerversion ist die 116619LB, wobei die Endung „LB“ – „lunette bleue“ – auf die blaue Lünette hinweist. Die neue Smurf hat ein 41 mm großes Gehäuse und schmalere Bandanstöße als ihre Vorgängerin. Ihr Gehäuse ist nicht aus Stahl, sondern aus 18 Karat Weißgold. Das Zifferblatt ist schwarz, ähnlich wie bei den Modellen LN, LV und ohne Datum. Die Uhrzeiger erstrahlen in 18-karätigem Weißgold, genau wie bei den anderen Modellen mit Ausnahme der Bicolor-Variante. 

Jede neue Rolex Submariner – ob mit oder ohne Datumsanzeige – ist als „Chronometer der Superlative” zertifiziert, hat also sowohl das Prüfverfahren der COSC als auch die Rolex-Zertifizierung erfolgreich durchlaufen. Darüber hinaus gibt Rolex auf die Uhren eine fünfjährige, international gültige Garantie. Die Lancierung dieser neuen Modelle bedeutet, dass die älteren Referenzen – zumindest vorläufig – eingestellt werden, darunter auch beliebte Modelle wie die Hulk. Die Submariner-Serie ist übrigens nicht die einzige Rolex-Kollektion, die 2020 neue Uhren und Updates erhalten hat. Über weitere Neuerscheinungen berichten wir in Kürze. Seien Sie gespannt! 

Weiterlesen


Über den Autor

Balazs Ferenczi

Ich interessiere mich schon so lange ich denken kann für Uhren. Eine schöne Uhr sollte meiner Meinung nach der einzige Schmuck sein, den ein Mann trägt. Die Wahl …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

CAM-1147-Speedmaster-Alternativen-2-1
07/26/2022
Uhrenmodelle
 6 Minuten

5 Alternativen zur Omega Speedmaster

Von Thomas Hendricks
Watches-that-Fly-Under-the-Radar-Magazin-2-1
07/22/2022
Uhrenmodelle
 5 Minuten

Die Top 3 Uhren, die kaum einer auf dem Schirm hat

Von Jorg Weppelink
C_
07/06/2022
Uhrenmodelle
 6 Minuten

Uhrenmarken und -kategorien: Die Top 5 Marken für Taucheruhren

Von Jorg Weppelink

Featured

Omega Speedmaster Professional
Omega
 3 Minuten

MoonSwatch: genialer Marketingstreich oder Imageschaden?

Von Donato Andrioli
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink
Rolex
 6 Minuten

Die Top 5 der potenziellen Rolex-Investitionen für 2022

Von Jorg Weppelink
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink