73’000 Kauferlebnisse weltweit als hervorragend bewertet
6’037 Inserate für „

Omega Constellation Uhren

“ gefunden

Unsere beliebtesten Modelle


Ansicht

Sortieren nach

Omega Constellation Gelbgold 35mm Silber Keine Ziffern
TOP
Omega Constellation Pie Pan 18CT gold
4’495 CHF
Gewerblicher Händler
200
SE
Omega Constellation Gold/Stahl 33mm Gold Keine Ziffern
TOP
Omega 1212.10.00 Constellation 18k GG+Stahl- Omega 35 MM Neuer...
1’914 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
28
DE
Omega Constellation Stahl 34mm Schwarz Keine Ziffern
TOP
Omega Constellation Pie Pan, black dial
6’468 CHF
Gewerblicher Händler
200
SE
Omega Constellation Ladies Stahl 27mm Weiß Keine Ziffern Schweiz, Zürich
TOP
Omega Constellation Co-Axial Chronometer 27 mm
5’300 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
114
CH
Omega Constellation Quartz Gelbgold 35mm Gold Schweiz, Pfäffikon SZ
TOP
Omega Constellation ElectroQuartz 8192Hz, Beta22
9’000 CHF
Gewerblicher Händler
76
CH
Omega Constellation Quartz Stahl 44mm Blau Schweiz, Zürich
TOP
Omega Unpolished Constellation Electroquartz 8192Hz Original...
2’999 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
15
CH
Omega Constellation Ladies Gold/Stahl 27mm Pink Schweiz, THUN
Omega Constellation Co-axial
8’900 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
15
CH
Omega Constellation Men Stahl 38mm Blau Schweiz, Crans Montana
Omega Constellation
3’900 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
263
CH
Omega Constellation Stahl 34mm Silber Keine Ziffern
TOP
Omega Constellation Pie Pan
2’411 CHF
Gewerblicher Händler
138
SE
Omega Constellation 26mm Schweiz, Nyon
Omega constellation 18 carat solid gold mechanic
3’490 CHF
Gewerblicher Händler
174
CH
Omega Constellation Day-Date Stahl 35mm Silber
TOP
Omega Constellation CHRONOMETER automatic DayDate Ref.168.016...
1’239 CHF
Gewerblicher Händler
72
JP
Omega Constellation Stahl 34mm Silber Keine Ziffern
TOP
Omega Constellation
1’804 CHF
Gewerblicher Händler
38
BE
Omega Constellation Stahl 34.5mm Silber Schweiz, Luzern, Schweiz
TOP
Omega Constellation
1’250 CHF
Gewerblicher Händler
39
CH
Omega Constellation Gold/Stahl 34mm Silber Keine Ziffern Schweiz
Omega Constellation Chronometer 18K/SS/Goldcap
1’620 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Stahl Silber Schweiz, Schaffhausen
Omega Constellation Pie Pan Dial
2’200 CHF
Gewerblicher Händler
15
CH
Omega Constellation Stahl Römisch Schweiz, Nyon (Genéve)
Omega CONSTELLATION GOLD/STEEL Auto
5’000 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
200
CH
Omega Constellation Gold/Stahl 32mm Silber Keine Ziffern Schweiz
Omega Constellation Pie Pan Chronometer
1’645 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Schweiz, Genève
Omega constellation wall clock / pendule murale
2’187 CHF
Gewerblicher Händler
149
CH
Omega Globemaster Stahl 41mm Silber Keine Ziffern Schweiz, Arbon
Omega Globemaster
5’321 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Double Eagle Stahl 41mm Schwarz Römisch Schweiz, Zürich
Omega Constellation Double Eagle Co-Axial Chronograph 1514.51....
4’500 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Stahl 37mm Schweiz, Nyon
Omega Constellation
499 CHF
Gewerblicher Händler
174
CH
Omega Constellation Gelbgold 35mm Gold Schweiz, Uznach
Omega Constellation
1’100 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Gold/Stahl 35mm Weiß Keine Ziffern Schweiz
Omega Constellation Chronometer Automatic 18K/ SS
1’545 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Stahl 35mm Silber Schweiz, Schwerzenbach
Omega Constellation F300Hz electronic Chronometer vintage
1’450 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Quartz Stahl 27mm Perlmutt Schweiz, Lausanne
Omega Constellation Quartz
3’500 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Stahl Gold Schweiz, Lyss
Omega Constellation
999 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation 35mm Schweiz, Zurich
Omega Constellation
1’250 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Day-Date Gelbgold 35mm Gold (massiv) Keine Ziffern Schweiz, Eschert
Omega Constellation Day-Date 18k solid gold, vintage, year 1968
2’900 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Stahl Schweiz, Nyon (Genéve)
Omega Constellation
3’300 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
200
CH
Omega Constellation Day-Date Gelbgold 35mm Champagnerfarben Keine Ziffern Schweiz, Uetikon am See
Omega Constellation Day-Date
3’500 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Omega Constellation Stahl 34mm Schweiz, Nyon
Omega Constellation
1’290 CHF
Gewerblicher Händler
174
CH
Omega Constellation Stahl 35mm Schwarz Schweiz, Lugano
Omega | Constellation Pie Pan Stainless Steel, Black Dial,...
7’500 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
111
CH
Omega Constellation Stahl Silber Schweiz, Schaffhausen
Omega Constellation Pie Pan Dial
2’200 CHF
Gewerblicher Händler
15
CH

Die Constellation – Omegas Star seit 1952

Die Constellation ist der erste in Serie gefertigte Chronometer von Omega. Bis heute ist diese Uhr ein Symbol für Präzision und Eleganz. Top-Modelle bestehen aus Platin und widerstehen dank modernster Kaliber Magnetfeldern von bis zu 15.000 Gauß.

Von Chrono24 Zuletzt aktualisiert am 3. November 2020

Symbol für Präzision und Eleganz

Vier Krappen, goldener Stern, integriertes Armband – das sind die wichtigsten Merkmale der Constellation von Omega. Die Bieler Uhrenmanufaktur brachte die Modellreihe bereits 1952 auf den Markt, veränderte das Design über die Jahre jedoch deutlich: Besaß die Constellation 30 Jahre lang einen eher klassischen Look, so ist sie seitdem deutlich sportlicher. Die sogenannten Krappen bei 3 und 9 Uhr, die wie kleine Griffe oder Klauen aussehen, sind seit 1982 das markanteste Merkmal des Zeitmessers. Hinzu kommen integrierte Armbänder aus Leder oder Metall. Letztere bestehen aus horizontal angeordneten Gliedern und gewährleisten einen exzellenten Tragekomfort.

Innerhalb der Kollektion Omega Constellation gibt es unzählige Modelle: von der 24 mm kleinen Damenuhr aus Edelstahl über mittelgroße Bicolor-Uhren bis hin zur 41 mm großen Golduhr mit Keramiklünette. Ein Großteil der Uhren verfügt über eine Datumsanzeige auf der 3- oder 6-Uhr-Position. Es sind aber auch Day-Date-Varianten erhältlich, die den ausgeschriebenen Tag bei 12 und das Datum bei 6 Uhr anzeigen.

Römische Ziffern auf dem Zifferblatt oder der Lünette sind ein weiteres Kennzeichen der Constellation – genauso wie der goldene Stern in der unteren Zifferblatthälfte. Dieser Stern ist – wie das Medaillon auf der Gehäuserückseite vieler älterer Constellation-Uhren – ein Symbol für die Präzision der Reihe. Das Medaillon zeigt die Genfer Sternwarte, die von acht Sternen umgeben ist. Jeder dieser Sterne steht für einen Präzisionsrekord, den Omega im 20. Jahrhundert aufstellte.

Die Omega Globemaster ist ebenfalls Teil der Kollektion Constellation, tanzt mit ihrem 60s-Retro-Design aber ein wenig aus der Reihe. Charakteristische Merkmale der Serie sind das sogenannte Pie Pan-Zifferblatt – dessen Design an runde Backformen mit hochgezogenem, schrägem Rand erinnert – und die geriffelte Lünette. Außerdem ist die Globemaster die erste als Master Chronometer zertifizierte Uhr der Welt : Sie ist also nicht nur besonders ganggenau, sondern auch amagnetisch bis 15.000 Gauß. Top-Uhren der Linie besitzen einen Jahreskalender und bestehen aus Sedna-Gold, Omegas hauseigenem Roségold. Besonders schlicht ist hingegen die auf 352 Exemplare limitierte Version aus Platin, die ein blaues Lederarmband am Handgelenk hält.

5 Gründe für den Kauf einer Omega Constellation

  • Master Chronometer sind bis 15.000 Gauß amagnetisch
  • Markantes Design mit vier Krappen seit der Constellation Manhattan
  • Vintage-Uhren zu teilweise sehr erschwinglichen Preisen
  • Angesagte Retro-Uhr: Omega Globemaster mit Pie Pan-Dial
  • Top-Modelle mit Jahreskalender und aus Gold

Preisübersicht zur Omega Constellation

Modell/Referenznummer Preis (ca.) Gehäusematerial/Durchmesser
Globemaster Co-Axial Master Chronometer/130.93.39.21.99.001 24.400 EUR Platin/39 mm
Constellation Co-Axial Day-Date/123.50.38.22.02.002 20.000 EUR Gelbgold/38 mm
Constellation Co-Axial Date/123.50.35.20.02.002 15.500 EUR Gelbgold/35 mm
Constellation Co‑Axial Master Chronometer/131.63.41.21.01.001 15.300 EUR Gelbgold/41 mm
Globemaster Annual Calendar/130.33.41.22.06.001 5.800 EUR Edelstahl/41 mm
Constellation Co-Axial/123.10.38.21.01.001 3.500 EUR Edelstahl/38 mm

Was kostet eine Omega Constellation?

Das Angebot an Omega-Constellation-Uhren ist unendlich groß: von erschwinglichen Vintage-Uhren für wenige Hundert Euro bis hin zur komplett diamantbesetzten Golduhr für mehr als 90.000 EUR. Damit ist für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas vorhanden. Auch beim Design haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Varianten. Entscheiden Sie sich für eine klassische Dresswatch, einen sportlich-eleganten Zeitmesser mit Wiedererkennungswert oder eine hochmoderne Retro-Uhr!

Wenn Sie sich für die heute typische Omega Constellation mit den vier Krappen interessieren, können Sie zwischen Uhren aus Edelstahl, Gold und Edelstahl sowie Golduhren auswählen. Eine 38 mm große Edelstahluhr mit Co-Axial-Kaliber können Sie neuwertig bereits für gut 3.500 EUR kaufen. Getragene Exemplare kosten etwa 2.800 EUR.

Wer 1980er-Jahre-Feeling an sein Handgelenk bringen möchte, sollte sich die Bicolor-Uhren aus Edelstahl und Gold näher ansehen. Die 38-mm-Version mit der Referenznummer 123.20.38.21.02.006 liegt ungetragen bei knapp 5.400 EUR. Bereits getragene Exemplare dieser Referenz sind selten.

Michail Gorbatschow, ehemaliger Staatspräsident der Sowjetunion, gehört zu den Anhängern der Constellation aus 18-Karat-Gelbgold . Allerdings ist seine Omega vermutlich eine Constellation Manhattan, also ein etwas älteres und kleineres Modell. Wenn Sie wie der ehemalige sowjetische Präsident kleinere Uhren bevorzugen, finden Sie in der Constellation-Kollektion auch Herrenuhren mit 35 mm Durchmesser. Für ein ungetragenes Exemplar aus Gold sollten Sie rund 15.500 EUR bereithalten. Varianten aus Sedna-Gold liegen in ähnlichen Preisregionen.

Top-Uhren der Reihe besitzen ein automatisches Co-Axial-Kaliber mit Day-Date-Anzeige und bestehen aus Gold. Für ein solches 38 mm großes Exemplar sollten Sie ca. 20.000 EUR einplanen. Bereits getragene Uhren sind ein paar Tausend Euro günstiger. Wenn Sie es funkelnd mögen, können Sie auch zu den Ausführungen mit Diamantbesatz greifen. Die Edelsteine zieren bei den meisten Modellen nur das Zifferblatt oder die Lünette und das Zifferblatt. Bei der Referenz 123.55.38.21.58.001 kommen 11 Diamantindizes auf dem Zifferblatt und 34 Diamanten auf der Lünette zum Einsatz. Halten Sie für eine neuwertige Uhr etwa 28.000 EUR bereit.

Preise für Constellation-Damenuhren

In der Modellreihe Omega Constellation gibt es zahlreiche Damenuhren. Diese sind besonders schmuckvoll verziert und oft mit Diamanten besetzt. Der Edelsteinbesatz beschränkt sich bei einigen Exemplaren auf die Indizes und bei anderen erstreckt er sich fast auf die komplette Uhr – vom Armband über die Lünette bis zum Zifferblatt. Bei diesen fast komplett mit Diamanten verzierten Uhren besteht das Gehäuse aus Gold. Das Zifferblatt ist aus Perlmutt gefertigt. Der offizielle Preis für die Referenz 123.55.27.60.55.010 aus Weißgold beträgt mehr als 108.000 EUR. Die Rotgoldversion ist laut Liste etwa 3.000 EUR günstiger. Bei Chrono24 finden Sie die Rotgolduhr bereits für rund 90.000 EUR.

Deutlich preiswerter sind die schlichten Edelstahlvarianten mit Co-Axial-Kaliber und 29 mm Durchmesser. Diese bekommen Sie ungetragen schon für rund 4.400 EUR und gebraucht für einige Hundert Euro weniger. Ausführungen mit Perlmuttzifferblatt, Diamantindizes und Diamantbesatz auf der Lünette kosten neuwertig etwa 7.100 EUR. Bestehen Gehäuse und Armband zusätzlich aus Sedna-Gold, sollten Sie ca. 20.000 EUR einplanen.

Varianten mit einem Durchmesser von 24 mm sind besonders zierlich und eignen sich daher ideal als schmuckvolle Accessoires für schlanke Damenhandgelenke. Exemplare aus Gelb- oder Roségold erinnern mehr an ein Armband als an eine Uhr. Dank präzisem Quarzwerk zeigen sie zuverlässig die Uhrzeit an. 12 Diamantindizes werten einige Uhren wie die Referenz 123.50.24.60.53.001 zusätzlich auf. Das blaue Zifferblatt dieser Preziose wirkt besonders edel. Halten Sie für diese Armbanduhr in neuwertigem Zustand etwa 8.800 EUR bereit.

Constellation-Upgrade mit Co-Axial Master Chronometer Kaliber

Omega spendierte der Constellation-Herrenkollektion im Jahr 2020 ein paar Upgrades. Zum einen führte der Bieler Hersteller 39-mm- und 41-mm-Modelle ein. Zum anderen stattete Omega diese Uhren mit aktuellen Co-Axial Master Chronometer Kalibern aus. Diese sind erstens ganggenauer als viele andere von der offiziellen Kontrollstelle für Chronometer (COSC) zertifizierte Uhren. Zweitens widerstehen Omega Master Chronometer selbst Magnetfeldern mit einer Stärke von 15.000 Gauß. In den 39 mm großen Uhren kommt das Kaliber 8800 zum Einsatz. Es verfügt über eine Gangreserve von ca. 55 Stunden. Weitere 5 Stunden bietet das Kaliber 8900, das in den 41-mm-Varianten zum Einsatz kommt.

Omega entwickelte zusammen mit dem Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) ein neues, praxisnahes Testverfahren. Die Prüfungen umfassen die Ganggenauigkeit, die Wasserdichtigkeit, die Gangreserve und die Resistenz gegenüber Magnetfeldern. Uhren, die diese Tests bestehen, dürfen den Titel „Master Chronometer“ tragen.

Die blaue oder schwarze Keramiklünette ist das wichtigste optische Merkmal der 41 mm großen Constellation-Modelle. Wie die meisten Stahl- oder Goldlünetten in dieser Reihe verfügen auch die Keramiklünetten über römische Ziffern als Stundenindizes. Lancette-Zeiger und schlanke Indizes zeigen zusammen die Uhrzeit an. Die Datumsanzeige befindet sich auf der 6-Uhr-Position. Beim Gehäusematerial haben Sie die Wahl zwischen Edelstahl, Gelb- oder Sedna-Gold. Bicolor-Varianten aus Edelstahl und Gold sind ebenfalls erhältlich. Für eine Edelstahluhr mit schwarzer Keramiklünette und grauem Zifferblatt sollten Sie ca. 4.900 EUR bereithalten. Die Version aus Gelbgold verfügt ebenfalls über eine schwarze Keramiklünette, hat aber ein schwarzes Zifferblatt. Auf Chrono24 können Sie dieses Modell für etwa 15.300 EUR kaufen. Bicolor-Ausführungen liegen preislich dazwischen bei rund 6.500 EUR.

Die 39-mm-Constellation wirken einen Tick klassischer als ihre 41 mm großen Schwestermodelle. Das liegt vor allem daran, dass sie über die für diese Kollektion typische Lünette aus Stahl oder Edelmetall verfügen. Zudem sind die ebenfalls charakteristischen Krappen deutlicher ausgeprägt als bei den Keramiklünetten. Beim Gehäusematerial haben Sie erneut die Wahl zwischen Edelstahl, Gold und Bicolor. Letztere bieten 80s-Feeling schlechthin und kosten offiziell 9.500 EUR. Auf Chrono24 finden Sie die zweifarbigen Uhren oft einige Hundert Euro günstiger. Ebenfalls preiswerter sind die Edelstahluhren. Diese können Sie für ca. 4.600 EUR kaufen. Am anderen Ende der Preisskala liegen die massiven Golduhren aus Gelb- oder Sedna-Gold und mit Goldarmband. Halten Sie für diese Zeitmesser jeweils rund 28.000 EUR bereit.


Preise für die Omega Globemaster

Die Retro-Uhr Globemaster gehört ebenfalls zur Constellation-Serie, hebt sich aufgrund ihres Designs aber von den anderen Uhren der Kollektion ab. Vor allem das Pie Pan-Zifferblatt und die geriffelte Lünette sind eine Hommage an Constellation-Uhren der 1960er-Jahre. Mit ihrer Gehäusegröße von 39 mm geben die aktuellen Globemaster-Uhren an vielen Handgelenkgrößen eine gute Figur ab. Eine Besonderheit der Reihe: Jede Uhr ist als Master Chronometer zertifiziert und damit für Magnetfelder bis 15.000 Gauß gerüstet.

Exemplare aus Edelstahl und mit Lederarmband können Sie in neuwertigem Zustand für etwa 4.700 EUR kaufen. Bereits getragene Uhren liegen bei rund 3.600 EUR. Mit Stahlarmband kostet die Edelstahluhr nur geringfügig mehr.

Die Globemaster gibt es auch in verschiedenen Bicolor-Varianten oder aus Gold in 18 Karat. Letztere befinden sich in neuwertigem Zustand und in der Sedna-Gold-Version bei gut 13.400 EUR. Die Preise für gebrauchte Golduhren liegen bei knapp 11.400 EUR. Die Bicolor-Ausführung kostet mit Metallarmband aus Stahl und Gold ungetragen rund 7.800 EUR, bereits getragen etwa 1.000 EUR weniger.

Die auf 352 Exemplare limitierte Platin-Globemaster ist eines der teuersten Modelle dieser Linie: Der Preis für ein neuwertiges Exemplar liegt bei ca. 24.400 EUR. Damit ist sie auf Chrono24 mehr als 10.000 EUR günstiger als laut offiziellem Listenpreis.

Die Globemaster ist die erste Uhr weltweit, die den METAS-Test bestanden hat und deshalb die Bezeichnung „Master Chronometer“ tragen darf. Ihren eigentlichen Namen erhielt die Armbanduhr von den gleichnamigen Modellen aus den 1950er-Jahren, die für den US-Markt bestimmt waren. Da der Name „Constellation“ in den USA bereits markenrechtlich geschützt war, nutzte Omega für den amerikanischen Markt zunächst „Globemaster“ als Schriftzug auf den Zifferblättern.

Omega Globemaster mit Jahreskalender

Wenn Sie eine Platinuhr mit Jahreskalender Ihr Eigen nennen möchten, finden Sie in der Globemaster-Kollektion ebenfalls passende Modelle. Der offizielle Preis dieser Luxusuhren liegt bei 46.000 EUR. Auf Chrono24 finden Sie diese Platinuhren für knapp 41.000 EUR. Varianten aus Edelstahl sind wesentlich erschwinglicher: Neuwertige Exemplare bekommen Sie für etwa 5.800 EUR und bereits getragene für rund 4.900 EUR. Die Variante aus Sedna-Gold können Sie ungetragen für ca. 19.000 EUR kaufen. Im Unterschied zur Globemaster mit drei Zeigern und Datumsanzeige sind die Versionen mit Jahreskalender 41 mm groß. Den aktuellen Monat zeigen sie mithilfe eines zusätzlichen zentralen Zeigers am Rand des Zifferblatts an. Einen Jahreskalender müssen Sie nur einmal im Jahr nach dem Monat Februar manuell korrigieren.


Was kosten Constellation-Vintage-Uhren?

Seit 1982 zählen die Constellation-Modelle zu den sogenannten Luxussportuhren, zu denen Ikonen wie die Patek Philippe Nautilus und die Audemars Piguet Royal Oak gehören. Allerdings ist die Omega-Uhr die deutlich günstigere Alternative. Je nach Zustand können Sie eine Quarzuhr aus den 1980er-Jahren bereits für weniger als 1.000 EUR kaufen. Sehr gut erhaltene Bicolor-Modelle mit dem Automatikkaliber 1111 kosten bis zu 2.000 EUR. Für eine Variante aus Gelbgold sollten Sie mehr als 4.000 EUR bereithalten.

Wenn Ihnen das 1980er-Jahre-Design der Constellation Manhattan nicht zusagt, sollten Sie nach Uhren aus vorangegangenen Jahrzehnten Ausschau halten. Vor allem Exemplare aus den 1960er-Jahren und mit rundem Gehäuse sowie Pie Pan-Zifferblatt sind eine erschwingliche Alternative zur aktuellen Globemaster. Halten Sie zum Beispiel nach den Referenzen 168.004 und 167.005 Ausschau. Letztere bekommen Sie aus Edelstahl bereits für ca. 1.500 EUR. In Bicolor liegt diese Vintage-Uhr bei etwa 2.100 EUR. Die Referenz 168.004 ist noch etwas günstiger. Edelstahl- und Bicolor-Uhren bekommen Sie für rund 1.400 EUR. Golduhren sind mit einem Preis von ca. 4.200 EUR am teuersten.

Liebhaber ovaler Gehäuseformen sollten nach der Referenz 168.017 schauen. Das Design der Uhr versprüht 1970er-Jahre-Feeling. Der Durchmesser von 35 mm eignet sich für Damen und Herren gleichermaßen. Die Preise für gut erhaltene Stahluhren beginnen bei etwa 900 EUR. Varianten aus Gold und Edelstahl sind ein paar Hundert Euro teurer. Golduhren mit Goldarmband können bis zu 5.000 EUR kosten.


Geschichte der Omega Constellation

Omega präsentierte die Constellation im Jahr 1952 und produziert sie seitdem ohne Unterbrechung. Im Laufe der Zeit hat sich das Design der Zeitmesser mehrmals verändert. Von der eleganten Dress-Watch der Anfangsjahre entwickelte sie sich ab Anfang der 1980er-Jahre zur modernen Armbanduhr mit sportlichen Designelementen.

Die nachhaltigste Anpassung erfolgte im Jahr 1982, als Omega die Constellation Manhattan auf den Markt brachte. Bis heute sind die Uhren der Kollektion Constellation durch eine feststehende Lünette mit jeweils zwei kleinen Erhöhungen, die sogenannten Krappen, bei 3 und 9 Uhr gekennzeichnet. Diese sind reine Zierde, die Lünette können Sie damit also nicht drehen. Juweliere nutzen Krappen, um Edelsteine einzufassen. Ebenfalls charakteristisch für diese Kollektion ist der fünfzackige Stern über der 6 auf dem Zifferblatt. Er steht seit der Einführung im Jahr 1952 für geprüfte Chronometer-Qualität und Prestige, denn die Modelle der Constellation-Reihe sind die ersten in Serie gefertigten Armbandchronometer von Omega.


Modernste Co-Axial-Kalibertechnik

Ihren Namen erhielt die Omega Constellation aus der Astronomie. Der Begriff „Konstellation“ bezeichnet die Stellung von Himmelskörpern zueinander, beobachtet von einem Standort auf der Erde. Omega hat sich in seiner mehr als 160-jährigen Geschichte wie kein zweiter Uhrenhersteller an Wettbewerben der Schweizer Observatorien beteiligt. Schon frühzeitig stellten Omega-Zeitmesser Präzisionsrekorde auf. Die Constellation-Kollektion ist eine Hommage an die Zeit der Observatoriums-Prüfungen. Dies verdeutlicht sie bis heute mit dem Stern auf dem Zifferblatt und der Abbildung von Beobachtungsstationen auf dem Gehäuseboden. Seit jeher steht Omegas Constellation-Kollektion für Präzision. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Zukunftsweisende Technik wie die Co-Axial-Hemmung erhöht die Effizienz sowie die Ganggenauigkeit und verringert gleichzeitig die Reibung zwischen den Bauteilen. Schmiermittel gehören damit beinahe der Vergangenheit an und die Zeitmesser müssen seltener zum Service.

Zwei in Serie geschaltete Federhäuser sorgen bei den Kalibern 8500 und 8501 für eine Gangreserve von 60 Stunden. Beim 8501 bestehen die Schwungmasse und die Unruhbrücke aus 18-Karat-Rotgold. Die Werke 8500 und 8501 ticken in den 38 mm großen Uhren dieser Modellreihe. In den kleineren Versionen mit 35 mm Durchmesser nutzt der Hersteller das Kaliber 2500, das erste Omega-Uhrwerk mit Co-Axial-Hemmung.

Erhältlich sind die Zeitmesser als schlichte Drei-Zeiger-Modelle ohne Zusatzfunktionen, mit Datumsanzeige bei der 3 und mit einer Day-Date-Indikation. Bei Letzteren befindet sich der ausgeschriebene Tag auf der 12 und das Datum auf der 6-Uhr-Position. In diesen Uhren arbeiten die Kaliber 8602 und 8612, ebenfalls mit Co-Axial-Hemmung. Sowohl das Datum als auch die Tagesanzeige springen pünktlich um Mitternacht eine Position weiter. Die Gangreserve der Uhrwerke beträgt 55 Stunden und die Spiralfedern bestehen aus dem nicht magnetischen Halbmetall Silizium. Sollten Sie Interesse an einer vergleichbaren Uhr mit Tages- und Datumsanzeige haben, so bietet sich die Day-Date von Rolex an. Die Rolex-Uhr gibt es ausschließlich in Gold oder Platin.