Vertrauen Sie beim Uhrenkauf auf den Chrono24 Käuferschutz
9’778 Inserate für „

Patek Philippe

“ gefunden

Unsere beliebtesten Modelle


Ansicht

Sortieren nach

Patek Philippe Stahl 40.5mm Automatik 5726A-001 neu
TOP
Patek Philippe Nautilus
92’029 CHF
Gewerblicher Händler
229
ES
Patek Philippe Stahl 40.5mm Automatik 5990/1A-001 neu
TOP
Patek Philippe Nautilus Travel Time Chronograph Stainless...
140’555 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
532
US
Patek Philippe Roségold 40.5mm Automatik 5980/1R-001 neu
TOP
Patek Philippe Nautilus 5980/1R-001 Rose Gold
239’150 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
532
US
Patek Philippe Gold/Stahl 40.5mm Automatik 5980/1AR-001 neu
TOP
Patek Philippe Nautilus Steel and Rose Gold Blue Dial 5980/1AR...
138’857 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
532
US
Patek Philippe Weißgold 38mm Automatik 5396G-011 neu Schweiz, La Chaux-de-Fonds
TOP
Patek Philippe Annual Calendar
37’000 CHF
Gewerblicher Händler
128
CH
Patek Philippe Weißgold 42.2mm Automatik 5968G-010 neu
TOP
Patek Philippe Aquanaut Chronograph White Gold Case Green Dial...
203’069 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
28
HK
Patek Philippe Stahl 40mm Automatik 5167/1A-001 neu Schweiz, Zurich
Patek Philippe Aquanaut
63’000 CHF
Gewerblicher Händler
166
CH
Patek Philippe Gelbgold 36mm Automatik 3940J neu Schweiz, Ascona
Patek Philippe Perpetual Calendar
67’000 CHF
Gewerblicher Händler
12
CH
Patek Philippe Roségold 39mm Handaufzug 6119R-001 neu Schweiz, Genève (Delivery worldwide)
Patek Philippe 6119R Calatrava 2021 White Dial Novelty Full...
44’509 CHF
Gewerblicher Händler
138
CH
Patek Philippe Gelbgold 31mm Handaufzug 3512 gebraucht Schweiz, S.Antonino (Svizzera)
TOP
Patek Philippe Calatrava
5’131 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Patek Philippe Roségold 40.5mm Automatik 5980/1R-001 neu Schweiz, Lugano
Patek Philippe Nautilus
262’144 CHF
Gewerblicher Händler
80
CH
Patek Philippe Stahl 40.5mm Automatik 5980/1A-001 gebraucht Schweiz, Wollerau
Patek Philippe Nautilus
114’000 CHF
Gewerblicher Händler
37
CH
Patek Philippe Weißgold 38mm Automatik 5296G-001 gebraucht Schweiz, Geneva
Patek Philippe Calatrava White Gold 5296G-001
25’500 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
217
CH
Patek Philippe Stahl 25mm Quarz 4910/10A-011 gebraucht
TOP
Patek Philippe Twenty-4
9’928 CHF
Gewerblicher Händler
288
IT
Patek Philippe Roségold 40.5mm Automatik 5961R-010 neu
TOP
Patek Philippe Annual Calendar Chronograph (New Full Set)
148’020 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
28
HK
Patek Philippe Stahl 40mm Automatik 5212A-001 gebraucht Schweiz, Zurich
Patek Philippe Calatrava Weekly Calendar
44’000 CHF
Gewerblicher Händler
166
CH
Patek Philippe Roségold 36mm Automatik 2551 gebraucht Schweiz, Ascona
Patek Philippe Calatrava
48’000 CHF
Gewerblicher Händler
12
CH
Patek Philippe Weißgold 42.2mm Automatik 5168G-010 neu Schweiz, Genève (WORLWIDE DELIVERY)
Patek Philippe Aquanaut 5168G-010 Kaki Green 2021 NEW
94’707 CHF
Gewerblicher Händler
138
CH
Patek Philippe Gelbgold 36mm Automatik 5050J gebraucht Schweiz, Zurich
TOP
Patek Philippe Perpetual Calendar
312’342 CHF
Privatverkäufer
 
CH
Patek Philippe Stahl 40mm Automatik 5167A-001 gebraucht Schweiz, Lugano
Patek Philippe Aquanaut
59’122 CHF
Gewerblicher Händler
80
CH
Patek Philippe Roségold 39mm Handaufzug 6119R-001 neu Schweiz, lugano
TOP
Patek Philippe 6119R Calatrava Clous de Paris White Dial...
33’354 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
34
CH
Patek Philippe Gelbgold 27mm Handaufzug 3546 gebraucht Schweiz, Geneva
Patek Philippe Golden Ellipse Vintage
7’500 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
217
CH
Patek Philippe Gelbgold Handaufzug 27100059 gebraucht Schweiz, Nyon (Genéve)
Patek Philippe Patek Phillipe Ellipse Yellow Gold Watch
5’500 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
193
CH
Patek Philippe Gold/Stahl 40.5mm Automatik 5980/1AR-001 neu
TOP
Patek Philippe Nautilus Rose Gold With Steel Case Blue Dial...
144’350 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
28
HK
Patek Philippe Weißgold 40.5mm Automatik 5960/01G-001 neu Schweiz, Zurich
Patek Philippe Annual Calendar Chronograph
54’500 CHF
Gewerblicher Händler
166
CH
Patek Philippe Gelbgold 22.5mm Handaufzug 2442 gebraucht Schweiz, Ascona
Patek Philippe Marilyn Monroe
56’000 CHF
Gewerblicher Händler
12
CH
Patek Philippe Stahl 40mm Automatik 5711/1A-011 neu Schweiz, Genève (Delivery worldwide)
Patek Philippe Nautilus 5711A White Blanc 2018 UNWORN
94’707 CHF
Gewerblicher Händler
138
CH
Patek Philippe Gelbgold 34mm Handaufzug 3468 gebraucht Schweiz, La chaux de fonds
Patek Philippe Calatrava
5’490 CHF
Privatverkäufer
CH
Patek Philippe Roségold 40.5mm Automatik 5980R-001 neu Schweiz, Chiasso
Patek Philippe Nautilus Rose gold new
142’785 CHF
Gewerblicher Händler
80
CH
Patek Philippe 2428 gebraucht Schweiz, Morcote
Patek Philippe Original 1950 18kt. Gold Watch - Cal. 10-200
13’163 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
477
CH
Patek Philippe Weißgold 25mm Handaufzug 4198 gebraucht Schweiz, Geneva
Patek Philippe Ellipse Vintage Lady white gold blue dial
6’500 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
217
CH
Patek Philippe Handaufzug 10018983 gebraucht Schweiz, Nyon (Genéve)
Patek Philippe Lady Art Deco Or Dts
9’900 CHF
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
193
CH
Patek Philippe Roségold 40mm Automatik 5975R-001 neu Schweiz, Geneve
Patek Philippe 175th Anniversary Chronograph 5975R - New full set
83’663 CHF
Gewerblicher Händler
11
CH
Patek Philippe Weißgold 40mm Automatik 5712G-001 gebraucht Schweiz, Lausanne
Patek Philippe Nautilus 5712G 2019 Full set Switzerland
75’000 CHF
Gewerblicher Händler
35
CH

Patek Philippe – Luxus und Prestige aus Genf

Die Luxusuhren von Patek Philippe zählen zu den edelsten auf der Welt. Sie vereinen traditionelle Handwerkskunst mit moderner Uhrentechnik. Modelle wie die Nautilus und die Calatrava sind weltberühmte Statussymbole und gelten als Wertanlage.


5 Gründe für den Kauf einer Uhr von Patek Philippe

  • Feinste Schweizer Uhrmacherkunst
  • Seltene und begehrte Modelle eignen sich als Wertanlage
  • Uhren der Grandes Complications zählen zu den kompliziertesten weltweit
  • Patek Philippe Nautilus mit markantem Design von Gérald Genta
  • Die schlichte Calatrava ist die perfekte Dresswatch

Genfer Uhrmachertradition seit 1839

Die Schweizer Manufaktur Patek Philippe steht für feinste Genfer Uhrmacherkunst. Das 1839 gegründete Unternehmen ist bis heute unabhängig und in Familienhand. Die Luxusuhren des Herstellers sind Ausweise für die Haute Horlogerie und zählen zu den exquisitesten Zeitmessern der Welt. Einige Modelle wie die Nautilus sind so selten und begehrt, dass sich ihr Wert binnen kurzer Zeit erhöht.

Die Calatrava ist das Sinnbild für eine Dresswatch. Die schlichte Armbanduhr ist übersichtlich, klassisch im Design und besonders flach. So kann sie leicht unter die Hemdmanschette gleiten und sich perfekt an das Handgelenk schmiegen. Highlights der Kollektion sind mit Diamanten besetzte Exemplare, die sich vor allem an Damen richten.

In der Reihe Grandes Complications hält Patek Philippe seine uhrmacherischen Höhepunkte für Sie bereit. Vom Ewigen Kalender über den Schleppzeiger-Chronograph bis hin zur Minutenrepetition: Die Genfer Manufaktur beherrscht jede Komplikation. Die Top-Modelle der Kollektion besitzen zwei Anzeigen und 20 Komplikationen. Damit zählen sie zu den aufwendigsten Armbanduhren weltweit. Weitere Spezialitäten von Patek Philippe sind Tourbillon-Uhren und astronomische Zeitmesser wie die Celestial.


Wie sind die Preise für Uhren von Patek Philippe?

Modell Preis (ca.) Funktionen/Besonderheiten
Ellipse d´Or 4226R 5.000 CHF Roségold, Handaufzug
Calatrava 5119G 15.400 CHF Kleine Sekunde, Weissgold, Handaufzug
Calatrava 5227R 27.300 CHF Roségold, Datum
Aquanaut 5167/1A 27.800 CHF Edelstahl, Datum
Nautilus 5711/1A 50.000 CHF Edelstahl, Datum
Nautilus 5990/1A 66.800 CHF Edelstahl, Chronograph, GMT, Tag-Nacht-Anzeige
Gondolo 7099R 89.000 CHF Roségold, Tonneau-Form, Diamantbesatz
World Time 5131/1P 168.000 CHF Platin, Weltzeituhr, Tag-Nacht-Anzeige
Grandes Complications 556.000 CHF Roségold, Ewiger Kalender, Minutenrepetition, Mondphase

Preise für die Patek Philippe Calatrava

Die Kollektion Calatrava gehört seit mehr als 80 Jahren zum Programm von Patek Philippe. Dank ihrer schlichten Eleganz ist sie die passende Begleiterin zum teuren Massanzug und somit die ideale Dresswatch. Die Kollektion bietet zahlreiche Auswahlmöglichkeiten. Besonders elegant wirken beispielsweise die Modelle mit kleiner Sekunde bei der 6. In ihnen ticken Handaufzugskaliber, was die Uhren besonders flach macht. Einen solchen Zeitmesser mit einem Gehäuse aus Gelbgold können Sie in sehr gutem Gebrauchtzustand schon für ca. 9.300 CHF bekommen. Ungetragene Exemplare schlagen mit Preisen zwischen 15.400 CHF und 21.700 CHF zu Buche.

Die Calatrava können Sie auch mit automatischem Aufzug bekommen. Diese Modelle verfügen meist über eine Zentralsekunde und ein Datum, das auf der 3-Uhr-Position untergebracht ist. Getragene Modelle in gutem Zustand kosten Sie zwischen 18.400 CHF und 24.000 CHF, für ungetragene Uhren müssen Sie zwischen 21.700 CHF und 27.500 CHF investieren. Besonders edle Varianten der Calatrava kommen mit aufwendig gravierten Zifferblättern und Gehäusen aus Platin. Bei solchen Schmuckstücken steigt der Preis schnell auf mehr als 111.000 CHF.


Sportlich-modern: Nautilus und Aquanaut

Die Nautilus steht für die sportliche Seite von Patek Philippe. Puristen mit Sinn für Tradition greifen zu einem Modell aus Edelstahl. Schon die erste Version der Uhr mit dem Bullaugen-Look aus dem Jahre 1976 und der Referenznummer 3700/1 bestand aus diesem Material. Ein solches Vintage-Exemplar kostet heute gut 78.000 CHF. Günstiger fahren Sie mit dem aktuellen Nachfolgemodell Ref. 5711/1. Gebrauchte Uhren wechseln für ca. 68.000 CHF den Besitzer, ungetragene kosten gut 6.000 CHF mehr. Der Preis der Referenz 5711/1 ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. So lag er für ein neuwertiges Exemplar 2014 noch bei etwa 23.000 CHF. Der offizielle Listenpreis der Nautilus liegt umgerechnet bei ungefähr 30.700 CHF.

Patek Philippe bietet die Nautilus aber nicht nur als Drei-Zeiger-Uhr an, sondern auch mit Komplikationen wie Jahreskalender, Mondphase, Chronographen-Funktion und zweiter Zeitzone. Je nach Komplikation sollten Sie hier zwischen 43.400 CHF und 99.000 CHF bereithalten. Das obere Ende der Nautilus-Preisskala bildet das 33 mm grosse Damenmodell aus Weissgold mit einem Vollbesatz aus rund 1.700 Diamanten, für das in ungetragenem Zustand ca. 208.000 CHF fällig werden.

Mit der Aquanaut schickte Patek im Jahre 1997 eine Uhr ins Rennen, die klar von der Nautilus inspiriert ist. Das Design wirkt jedoch moderner und weniger kantig. Das sogenannte «Tropical»-Armband aus einem speziellen wasser- und abriebfesten sowie UV-unempfindlichen Verbundmaterial unterstreicht die sportlich frische Note der Uhr. Rechnen Sie bei der Drei-Zeiger-Variante aus Edelstahl mit Preisen um die 27.800 CHF. Ausführungen aus Weiss- oder Roségold sind mit ca. 33.400 CHF etwas teurer. Noch einmal gut 5.600 CHF mehr investieren müssen Sie, wenn Sie sich für Modelle mit Chronographen-Funktion oder zweiter Zeitzone entscheiden.

Damen können in der Kollektion Aquanaut zwischen Modellen mit Quarz- oder Automatikantrieb wählen. Die Preise für diese 35,6 mm grossen Uhren mit diamantbesetzter Lünette bewegen sich zwischen 13.900 CHF für die Quarz-Version aus Edelstahl und 33.400 CHF für die Roségold-Varianten mit Automatik-Kaliber.


Alles, ausser rund: Ellipse d´Or, Gondolo und Twenty-4

Neben der klassisch runden Form der Calatrava und dem Bullaugen-Design der Nautilus bietet Patek Philippe eine ganze Reihe Uhren in weiteren interessanten Formen. Die Ellipse d´Or beispielsweise, die 1968 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde, strahlt durch ihr elliptisches, nach den Regeln des Goldenen Schnitts gestaltetes Gehäuse klassische Schönheit aus. Für aktuelle Exemplare aus Platin oder Roségold werden Preise um die 40.000 CHF aufgerufen. Ältere Modelle aus den 1970er- und 80er-Jahren können Sie aber schon für 5.000 CHF bis 6.700 CHF bekommen.

An die Dame richtet sich Patek Philippe mit der Kollektion Twenty-4. Das Gehäuse dieser Uhr ist rechteckig gestaltet und erinnert mit dem integrierten Armband und den römischen Ziffern ein wenig an die Cartier Tank. Zu haben ist die Twenty-4 in Edelstahl oder Roségold, jeweils mit Quarzwerk. Kostenpunkt: zwischen 7.800 CHF und 33.400 CHF.

Art Déco lautet die Überschrift bei der Kollektion Gondolo. Sie richtet sich speziell an Freunde nicht runder Uhren. Ob kissenförmig, rechteckig, in Tonneau-Form oder als eine sanft geschwungene Mischung aus allen dreien – hier wird jeder fündig. Patek nutzt für die Fertigung der Gehäuse ausschliesslich Gold und kombiniert das Edelmetall kunstvoll mit Diamanten und Perlen. Als Werke kommen meist Handaufzugkaliber zum Einsatz, in manchen Modellen schlägt aber auch ein Quarz-Herz. Für schlichtere Modelle sollten Sie ca. 16.100 CHF bereithalten. Für aufwendig gestaltete Exemplare mit Diamant- und Perlenbesatz kann der Preis aber auch schnell auf bis zu 161.000 CHF in die Höhe schnellen.


Hohe Schule: Grandes Complications und Komplizierte Uhren

Die hohe Kunst der Uhrmacherei demonstriert Patek Philippe in den Kollektionen Komplizierte Uhren und Grandes Complications. Uhrenliebhaber kommen hier voll auf Ihre Kosten – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Relativ günstig zu haben sind Modelle mit Jahreskalender und Mondphase, die zwischen 33.400 CHF und 44.500 CHF kosten. Bei Weltzeituhren, Modellen mit Tourbillon oder stark skelettierten und fein verzierten Werken bewegen sich die Preise hingegen in Regionen um 89.000 CHF. Richtig tief in die Tasche greifen müssen Sie, wenn Sie sich für eines der Top-Modelle mit Minutenrepetition, Ewigem Kalender und aufwendigen Verzierungen entscheiden. Solche Meisterwerke verlangen in der Regel nach Preisen zwischen 167.000 CHF und 556.000 CHF.

Die Grandmaster Chime Referenz 5275 ist mit ihren 20 Komplikationen die komplizierteste Armbanduhr von Patek Philippe. Die 2014 lancierte Luxusuhr hat auf Vorder- und Rückseite Anzeigen. Das meisterhafte Uhrwerk besteht aus insgesamt 1366 Teilen und bietet fünf Schlagwerkfunktionen. Hierzu zählen Minutenrepetition, Grande und Petite Sonnerie und ein Alarm. Dieses uhrmacherische Meisterwerk kostete zur Einführung umgerechnet ca. 2.560.000 CHF.


Moderne Kalibertechnik und eigenes Qualitätssiegel

Zwar findet man bei Patek Philippe auch einige Uhren mit Quarzwerk. Der Hersteller erfand sogar die erste Halbleiter-Quarzuhr ohne bewegliche Teile und liess sie 1959 zum Patent anmelden.

Doch eigentlich verbindet man mit der Marke die mechanischen Werke aus eigenem Hause. Die Manufakturkaliber enthalten einige Besonderheiten. Unter der Bezeichnung Gyromax liess sich das Unternehmen im Jahr 1949 ein Unruhrad patentieren, das bis heute eingesetzt wird. Es besitzt zur Regulierung keine Schrauben, sondern mehrere winzige Stellringe. Das Unruhrad verfügt damit über ein grösseres Trägheitsmoment. Diese physikalische Eigenschaft geht mit mehr Präzision einher. Seit 2005 nutzt Patek Philippe für Teile der Hemmung das Material Silinvar. Es basiert auf Silizium, ist amagnetisch und extrem hart. Aus der Härte resultiert eine so geringe Reibung, dass keine Schmierung nötig ist. Im Jahr 2006 liess der Hersteller die erste Unruh-Spirale aus dem High-Tech-Werkstoff folgen.

Die externe Zulieferung von Uhrwerken und Teilen hat Patek Philippe immer weiter zurückgeschraubt. 2005 präsentierte das Unternehmen sein erstes selbst gefertigtes Chronographenkaliber, seit 2012 stellt es alle Uhrwerke dieses Typs selbst her. Früher nutzte Patek Philippe auch Werke anderer Hersteller. So fand sich in der ersten Nautilus ein Kaliber, das auf dem 920 von Jaeger-LeCoultre basierte. Auch Audemars Piguet nutzte es für die erste Royal Oak und Vacheron Constantin für die 222. Andere Werkelieferanten von Patek Philippe waren Valjoux und Lemania.

2009 führte Patek Philippe sein eigenes Gütesiegel ein, das bei der Qualitätsprüfung weltweit die höchsten Anforderungen an eine mechanische Uhr stellen soll. Die Firma löste sich damit vom Genfer Siegel, das weiter besteht und seit 1886 den hohen Standard von Uhren aus diesem Kanton sichert. Ein wesentlicher Unterschied ist, dass das neue, eigene Prüfverfahren für die Uhr im fertigen Zustand gilt. Nach der alten Regelung des Genfer Siegels können auch separate Werke ein Zertifikat erhalten.


Die Erfinder der Krone

1839 hatte der polnische Uhrmacher und Exilant Antoni Patek (1811–1877) in Genf mit der Produktion von Taschenuhren begonnen und sich dort 1845 mit seinem französischen Kollegen Adrien Philippe (1815–1894) zusammengeschlossen. Schon Philippes Vater war Uhrmacher und hatte sein Wissen an den Sohn weitergegeben. Adrien Philippe bereicherte 1844 die Uhrenwelt um eine Erfindung, die heute selbstverständlich erscheint, nämlich die Krone. Zuvor wurden die Werke meist mit einem Schlüssel aufgezogen, wie es bei vielen Grossuhren weiterhin üblich ist. Das Unternehmen besteht unter dem heutigen Namen seit 1851.

Zur 1. Weltausstellung hielten sich die beiden Geschäftspartner 1851 in London auf und konnten bei diesem Anlass die denkbar prominenteste Kundin für sich gewinnen. Queen Victoria erstand zwei Uhren von Antoni Patek und Adrien Philippe: eine für sich und eine für ihren Prinzgemahl Albert. Auch die Königshäuser von Italien und Dänemark gehörten bald zur Klientel. Aus einer Reise in die USA ging ein Auftrag des New Yorker Juweliers Tiffany & Co. über die Lieferung von 130 Uhren hervor. 1902 erhielt Patek Philippe das Patent für den ersten Doppelchronographen, 1925 brachte das Unternehmen die erste Armbanduhr mit Ewigem Kalender heraus. 1932 übernahm die Familie Stern das Unternehmen. Ihr gehört Patek Philippe auch heute noch, seit 2010 steht Thierry Stern dem Unternehmen vor. Pro Jahr stellt Patek Philippe rund 50.000 Uhren her.

Nicht nur Queen Victoria wusste Patek Philippe zu schätzen. Auch zwei prominente Untertanen ihrer Nachfolgerin haben ein Faible für diese Uhren: Paul McCartney und Ringo Starr von den Beatles lassen sich die Zeit von einer Aquanaut anzeigen, obwohl für die Erfinder des Yellow Submarine die Submariner von Rolex naheliegend gewesen wäre. Der Dalai Lama besitzt einen Patek-Philippe-Chronographen  mit der Ref. 658, den ihm US-Präsident Franklin D. Roosevelt geschenkt hat. Schauspieler Brad Pitt trägt eine Nautilus.


Der Wettstreit zweier Uhrensammler

Immer wieder fiel die Manufaktur durch Superlative auf. Nach dreijähriger Entwicklungs- und fünfjähriger Bauzeit erschien 1933 die Henry Graves Supercomplication, ein Einzelstück aus 18-karätigem Gold. Der Banker Henry Graves Jr. hatte sie bestellt, um die aufwendigen Taschenuhren des Autobauers James Ward Packard zu übertrumpfen. Sammler-Konkurrent Packard besass ein Dutzend edler Zeitmesser von Patek Philippe, die er im Laufe von 25 Jahren erstanden hatte.

Graves und Packard gehörten zu den führenden Uhrensammlern ihrer Zeit und lieferten sich einen Wettstreit, den die Supercomplication beendete. Sie setzt sich aus 920 Einzelteilen zusammen und beeindruckt bis heute mit 24 verschiedenen Funktionen. Zu diesen gehören ein Ewiger-Kalender, ein Westminster-Schlagwerk, die Zeiten des Sonnenauf- und -untergangs sowie ein Abbild des Sternenhimmels über New York aus der Perspektive von Graves Apartment an der Fifth Avenue. Im November 2014 erzielte die Taschenuhr bei einer Auktion den Rekordpreis von 24 Mio. USD. Graves hatte einst 60.000 CHF gezahlt, als er sie in Auftrag gab. Heute wären dies ungefähr 200.000 USD. Die Supercomplication gilt als die komplizierteste Uhr, die jemals ohne die Hilfe eines Computers gebaut wurde. Im Jahr 1989 feierte Patek Philippe sein 150-jähriges Jubiläum und präsentierte die Calibre 89, die mit 1.728 Einzelteilen die Supercomplication noch übertrifft.

Im November 2016 brach Patek Philippe einen weiteren Rekord: Bei einer Versteigerung wechselte eine Uhr mit der Referenznummer 1518 für 9,6 Mio. CHF den Besitzer. Es war der höchste Preis, der bis dahin für eine Armbanduhr erzielt wurde. Das kostbare Stück ist ein Chronograph aus Edelstahl mit Ewigem Kalender.